TV Halle aktuell

Geiseltalexpress kommt aufs Abstellgleis

Der Geiseltalexpress in Braunsbedra wird zum 1. April stillgelegt. Das teilte der Betreiber Geiseltaler Touristikgesellschaft mit. Die Kleinbahn gehört seit 15 Jahren zu den beliebtesten Touristenattraktionen der Region. Grund seien finanzielle Schwierigkeiten, die durch die Corona-Krise ausgelöst wurden. Der Geiseltalexpress befährt einen Rundweg um Deutschlands größten künstlichen See. Er verbindet dabei Sehenswürdigkeiten wie die Marina Mücheln, die Pfännerhall oder das Besucherzentrum. In Spitzenzeiten zählte die Tourismusbahn 20.000 Fahrgäste pro Jahr. ("TV Halle aktuell vom 18.1.2022)

Neue Wasserleitung fürs Pauslusviertel

Mehr als 110 Jahre alte Wasserrohre werden ersetzt, Paulusviertel bekommt neue Trinkwasserleitung: Aufgrund einer neuen Baustelle wird es in den kommenden Wochenen für Anwohner am Hasenberg noch enger. Die Stadtwirtschaft erneuert bis Ende März eine Trinkwasserleitung rund um den Rathenauplatz im Paulusviertel. Die neue Leitung soll eine bruchgefährdete Leitung aus dem Jahr 1907 ersetzen. Momentan werden zur Trinkwassersicherstellung Notwasserleitungen verlegt. Der erste Bauabschnitt erstreckt sich zwischen Carl-von-Ossietzky-Straße und Heinrich-Heine-Straße. Dieser Bereich wird für mindestens eine Woche vollgesperrt sein. Danach gehen die Bauarbeiten inklusive Vollsperrung zwischen Maxim-Gorki-Straße und Carl-von-Ossietzky-Straße weiter. ("Tv Halle aktuell" vom 17.1.2022)

Großbrand im Saalekreis

Am Sonntagabend kam es zu einem Großbrand in Brachstedt bei Halle. In einer Bowlingbahn war offenbar im Technikbereich ein Feuer ausgebrochen, welches sich durch das Holz des Gebäudes fraß und das Dach zum Einstürzen brachte.Aus mehreren umliegenden Orten waren Feuerwehren nach Brachstedt geeilt, gemeinsam verhinderten sie das Übergreifen der Flammen auf benachbarte Häiser. Personen befanden sich nicht mehr im Gebäude. Die Bowlingbahn wurde komplett zerstört, der Sachschäden dürfte mehrere hunderttausend Euro betragen. Experten der Kriminalpolizei haben die Untersuchungen zur Brandursache aufgenommen. ("TV Halle aktuell" vom 17.1.2022)

Mehr Einsätze für Luftretter

Die Piloten der DRF-Luftrettung haben während der Pandemie deutlich mehr Einsatze geflogen. Bundesweit wurden rund 38.000 Rettungsflüge gezählt, das war ein Zuwachs von 4% gegenüber 2020. Zur Rettungsflieger-Staffel gehören auch zwei in Halle stationierte Hubschrauber. Sie leisteten im vergangenen Jahr insgesamt 2.185 Einsätze. Die drei in Sachsen-Anhalt stationierten Hubschrauber der DRF Luftrettung wurden 2021 zusammen 3.115-mal alarmiert. Die gemeinnützige Organisation betreibt 35 Stationen in Deutschland, Österreich und Liechtenstein und fliegt rund um die Uhr. ("TV Halle aktuell" vom 13.1.2022)

Neues Parkhaus wird gebaut

Das Klinikum Bergmannstrost baut im Bereich Roßbachstraße ein neues Parkhaus. In Vorbereitung der Baumaßnahme wird an der Hafenbahntrasse ein alter Garagenkomplex abgerissen, zudem müssen einige Bäume gefällt werden. Das Parkhaus soll vorwiegend von den Mitarbeitern des Krankenhauses genutzt werden. Mit dem Neubau soll sich vor allem die Parkplatzsituation im Viertel rund um das Klinikum entspannen. ("TV Halle aktuell" vom 13.1.2022)


Temposünder bescheren Halle Rekordeinnahmen

Im vergangenen Jahr wurden mehr als 68.000 Verfahren wegen Geschwindigkeitsdelikten eingeleitet, rund 25.000 mehr als noch 2020. Wie die Stadt mitteilt, wurden Bußgelder von 1,64 Millionen Euro verhängt, im Jahr zuvor war es rund eine Million.Im Einsatz war auch ein mobiles Blitzgerät. Für 2022 plant die Stadt die Anschaffung eines weiteren Messgerätes. Der Blitzer-Anhänger war in der Vergangenheit an mehreren Standorten beschädigt worden. ("hallo Halle!" vom 11.1.2022)

Brandanschlag auf Fahrzeuge des Ordnungsamtes

In der Nacht zum Montag wurden mehrere Autos des halleschen Ordnungsamtes durch Feuer beschädigt. Gegen 2 Uhr nachts wurden der Polizei mehrere brennende Autos auf dem Parkplatz in der Schimmelstraße gemeldet. Zwei Fahrzeuge des Ordnungsamtes scheinen jeweils die Brandherde zu sein, es wurden aber auch mehrere umstehende Autos beschädigt. Ein drittes Fahrzeug des Ordnungsamtes, das in unmittelbarer Nähe stand, wurde nicht angezündet, dafür aber anderweitig beschädigt. Kriminaltechniker sicherten vor Ort Spuren. Ermittlungen wegen des Verdachtes der Brandstiftung wurden aufgenommen.In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um Mithilfe: Sachdienliche Hinweise zum Geschehen vor Ort werden unter der Rufnummer 0345/ 224-2000 entgegengenommen. ("TV Halle aktuell" vom 10.1.2022)

Pläne für Ortsumfahrung Bruckdorf vorgestellt

Für den geplanten Bau der Ortsumfahrung Bruckdorf hat die Straßenbaubehörde jetzt die Streckenführung festgelegt. Die Bundesstraße 6 wird südlich des Ortsteils auf einer 2,1 Kilometer langen vierspurigen Neubautrasse verlaufen. Gegen andere Varianten hatte es in der Vergangenheit Proteste von Anwohnern in Bruckdorf gegeben. Die Kosten betragen nach jetziger Schätzung 18,6 Millionen Euro. Das Projekt ist eine Maßnahme des „Vordringlichen Bedarfs“ im Bundesverkehrswegeplan 2030. ("TV Halle aktuell" vom 5.1.2022)

Sternsinger ziehen ziehen wieder los

Halles Sternsinger machen sich auf den Weg zum Dreikönigssingen. Von Donnerstag bis Sonntag werden im Stadtgebiet wieder Wohnungen, Einrichtungen und Geschäften gesegnet und Spenden empfangen. Zudem gibt es mehrere Gottesdienste. Coronabedingt ziehen die Sternsinger nur in kleinen Gruppen durch die Stadt- den klassischen Sternsingerzug gibt es nicht. Ein Ziel ist auch die Bahnhofsmission in Halle. Veranstaltet wird die Aktion in Halle seit Jahren von der katholischen Pfarrgemeinde Carl Lampert. Mit der Sternsingeraktion 2022 sollen Gesundheitsprojekte für Kinder in Afrika unterstützt werden. ("TV Halle aktuell" vom 4.1.2022)

Anti-Corona-Demo in Halle

Auch in Halle haben am Montag tausende Menschen gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen protestiert. Die Polizei sprach von rund 2.100 Teilnehmern, die am Abend durch die Innenstadt zogen. 45 Personen hatten sich zu einer Kundgebung auf dem Marktplatz versammelt. Zeitweise gab es erhebliche Verkehrsbehinderungen, zu Ausschreitungen oder gewaltsamen Vorkommnissen sei es aber nicht gekommen. Auch im Burgenlandkreis und Saalekreis gab es mehrere Demonstrationen mit insgesamt 3.600 Teilnehmern. Alle Versammlungen blieben friedlich. ("TV Halle aktuell" vom 4.1.2022)

Weihnachtsfrieden endet

Wer über die Feiertage Bestimmungen oder Verordnungen nicht eingehalten hat, könnte mit einiger Verspätung jetzt doch noch zu Zahlungen aufgefordert werden. Der von der Stadt verordnete „Weihnachtsfrieden“, bei dem Bußgeldbescheide und ähnliche amtliche Schreiben nicht verschickt werden, endet. Diese Frist galt vom 20. Dezember bis zum 2. Januar. Die Gültigkeit von Verordnungen ist in dieser Zeit nicht aufgehoben, so dass festgestellte Verstöße dennoch geahndet werden.("TV Halle aktuell" 3.1.2022)

Ein Jahr Waffenverbotszone

Seit Einrichtung der Waffenverbotszone am Riebeckplatz Mitte Dezember des letzten Jahres wurden in diesem Bereich rund 400 Straftaten erfasst. Nach Polizeiangaben sei das eine zunehmende Tendenz, die vor allem auf aktive Kontrolltätigkeit zurückzuführen sei. Demnach hätten sich z. B. allein die dort erfassten Rauschgiftdelikte von 52 auf 160 verdreifacht, die Zahl der Diebstahlsdelikte sei dagegen um bis zu 95 Prozent zurückgegangen. ("TV Halle aktuell" vom 30.12.2021)

Rettungsdienstgesetz bekommt "Experimentierklausel"

In Sachsen-Anhalt soll der Einsatz von telemedizinischen Diensten und Medien im Rettungsdienst erleichtert werden. Dazu hat der Landtag am Dienstag eine neue Experimentierklausel im Rettungsdienstgesetz verankert. ("TV Halle aktuell" vom 15.12.2021)

Hallescher Verein will "Stern des Sports" in Gold

Der hallesche Trendsport-Verein „congrav new sport“s bewirbt sich um den „Großen Stern des Sports“ in Gold. Das teilte der Deutsche Olympische Sportbund, DOSB mit. Bundespräsident Steinmeier wird die Auszeichnung am 24. Januar in Berlin überreichen. Mit der Trophäe würdigt die Jury das gesellschaftliche Engagement eines Vereins. Es gibt 16 weitere Bewerber. Der „Große Stern des Sports“ in Gold ist die höchste Auszeichnung, die der DOSB und die Volksbanken jährlich für gesellschaftliches Engagement vergeben. Der Erstplatzierte erhält eine Siegerprämie in Höhe von 10.000 Euro. Bereits im November war “congrav new sport“s” auf Landesebene mit dem Großen Stern in Silber geehrt worden. ("TV Halle aktuell" vom 15.12.2021)

Verkaufsoffener Sonntag in Halle

Trotz hoher Inzidenz wird es am kommenden Wochenende den zweiten verkaufsoffenen Sonntag in Halle geben. Geschäfte in der Innenstadt dürfen von 13-18 Uhr öffnen. Laut City Gemeinschaft sind viele Händler in Halle mit dem Weihnachtsgeschäft bislang zufrieden. Es gäbe zwar Umsatzeinbußen aber dennoch gute Stimmung. Die City Gemeinschaft teilte auch mit, dass der Wintermarkt früher schließt als geplant.... ("TV Halle aktuell" vom 15.12.2021)

Seite 1 von 272, Insgesamt 4078 Einträge.

zurück12345