hallo Halle!

Impfstoff für Kinder ist da

Bereits seit August empfiehlt die ständige Impfkommission für Jugendliche im Alter von 12 bis 17 die Impfung gegen COVID-19. Diese Woche sollen nun auch die Impfungen für 5- bis 11-Jährige anlaufen. Die STIKO empfiehlt Eltern von Kindern mit Vorerkrankungen diese impfen zu lassen. Ebenso könne eine Impfung hilfreich sein, wenn das Kind Kontaktpersonen hat, die ein hohes Risiko für einen schweren Covid-19 Verlauf haben und sich selbst nicht impfen lassen können. Nach individueller Aufklärung können Eltern aber auch ihre gesunden Kinder impfen lassen, doch was sagen die Hallenser dazu? ("hallo Halle!" vom 13.12.2021)

Streit um Haushalt 2022

Um finanziell handlungsfähig zu bleiben braucht jede Stadt einen Haushalt. Da ist genau aufgelistet was die Stadt einnimmt und wieviel sie jedes Jahr ausgeben darf. Eine knifflige Angelegenheit denn meistens wird mehr ausgegeben als man hat. So ist das auch in Halle. Halle hat Schulden und muss sparen. Und das führt jedes Jahr zu langen Debatten und Streit und mitunter dazu das der Haushalt sogar abgelehnt wird, genau so kam es auch vor wenigen Tagen Im Finanzausschuss. ("Hallo Halle!" vom 10.12.2021)

Winterdienst in den Startlöchern

Beim Thema Winter denken viele Hallenser an die Schneemassen, die im Februar in der Saalestadt für großes Chaos sorgten. Genau zehn Monate später ist Halle zwar noch entfernt von einem erneuten großen Wintereinbruch, dennoch laufen beim hiesigen Winterdienst die Vorbereitungen auf Hochtouren. Dabei stellt die Corona-Situation auch die Stadtwerke vor große Herausforderungen. ("hallo Halle!" vom 3.12.2021)

Corona-Armbänder für Kunden?

Shoppen unter 2G Bedingungen, so richtig Spaß macht das nicht. Vor jedem Geschäft erst Impfzertifikat und Personalausweis rauskramen, daran müssen sich auch in Halle die Kunden und Händler erst gewöhnen. Gerade für Letztere sind die Einlasskontrollen sehr aufwändig und nervig, fehlt es hierfür doch meist an Personal und Zeit. Aber es gibt Alternativen, so könnten z. B. Armbänder hier deutliche Zeitersparnisse bringen. ("hallo Halle!" vom 07.12.2021)

"Sagenhafte" Bronze-Reliefs für den Hallmarkt

Seit einigen Tagen sind fünf bronzene Reliefplatten rund um den Hallmarkt in den Boden eingelassen. Sie markieren die Standorte der historischen Solebrunnen. In den Motiven von Gutjahrbrunnen, Deutscher Brunnen, Meteritzbrunnen, Königsbrunnen und dem sogenannten Hackeborn sind die Sagen dargestellt, die sich um die einzelnen Brunnen ranken. ("hallo Halle!" vom 07.12.2021)


Neue Corona-Regeln in Kraft getreten

Seit Montag gelten strengere Corona-Maßnahmen in Sachsen-Anhalt. Die größte Neuerung in der Eindämmungsverordnung ist dabei die 2G-Zugangsregelung. ("hallo Halle!" vom 06.12.2021)

Nadelbaum oder Plastiktanne?

Auch in Halle hat der Verkauf von Weihnachtsbäumen begonnen. Hier im Video gibt TV Halle Tipps für die erfolgreiche Suche nach dem perfekten Weihnachtsbaum. Außerdem wird die Frage beantwortet, ob sich die Hallenser in diesem Jahr lieber einen echten oder einen künstlichen Baum ins Wohnzimmer stellen. ("hallo Halle!" vom 03.12.2021)

Diskriminierung und Angst" - Ein HIV-Erkrankter berichtet aus seinem Alltag.

Die Corona Pandemie wütet weltweit und sie verdrängt dabei eine andere Pandemie mit der wir inzwischen leben müssen und können. Es geht um HIV. Aids war in den 80ern entdeckt worden grasierte weltweit. HIV ist inzwischen gut beherrschbar doch im Alltag erleben Betroffene nach wie vor Stigmatisierung und Diskriminierung. Anlässlich des Welt-AIDS-Tages am 1. Dezember hat die AIDS-Hilfe Halle deshalb eine neue Video- Kampagne gestartet und worum es da genau geht haben wir uns mal angesehen. ("hallo Halle!" vom 03.12.2021)

Erneutes Böllerverbot verhängt. Was sagen die Hallenser?

Die Entscheidung über das erneute Feuerwerks-Verkaufsverbot sorgt für hitzige Diskussionen. Der Dachverband der Hersteller von pyrotechnischen Erzeugnissen spricht vom Todesstoß für eine gesamte Branche und einem Schaden in dreistelliger Millionenhöhe. Derweil sind die potenziellen Nutzer von Böllern und Raketen eher geteilter Meinung. In der Umfrage der Woche äußern sich Hallenser zwischen Verständnis und Frust. ("hallo Halle!" vom 03.12.2021)

Die Angst vor dem Lockdown

Die vierte Corona-Wellt hat Deutschland mit voller Wucht getroffen.Angesichts explodierender Zahlen schließenimmer mehr Politiker einen neuerlichen lockwond nicht mehr aus. Doch was sagen die Hallenser? ("hallo Halle!" vom 01.12.2021)

QR-Code an der Grabstätte von Johann Friedrich Reichardt

Ende des 18. Jahrhunderts wurde Johann Friedrich Reichardt in Halle der Direktor der Saline. Er kaufte ein großes Grundstück und gestaltete darauf einen Landschaftsgarten, der heute seinen Namen trägt. Doch auch als Komponist machte sich Reichardt einen Namen. Aus diesem Grund wird sein Grab auf dem Friedhof der Bartholomäus-Gemeinde als Ehrengrabstätte angesehen. Seinen 269. Geburtstag nahm man als Anlass, das frisch restaurierte Grab zu präsentieren. Nun kann man sich auch per QR-Code mit dem Smartphone vor Ort ausführlich über das Reichardts Leben und Wirken Informieren. ("hallo Halle!" vom 30.11.2021)

Hallesches Impfzentrum eröffnet

Die Impfnachfrage zieht seit Wochen merklich an, Mediziner und Politiker mahnen, dass die vierte Welle unbedingt gebrochen und mehr geimpft werden muss. Doch wieder hat man den Eindruck. Impfen in Deutschland ist ein einziges Chaos. Es gibt zu wenige Impfmöglichkeiten. Termine sind schwer zu kriegen. Die Hausärzte sind überfordert und nicht jeder Impfstoff ist verfügbar. Um Entlastung zu schaffen hat die Stadt Halle jetzt ihr Impfzentrum in der Pera Straße wiedereröffnet. Dort waren im Frühjahr täglich allein bis zu 2000 Personen geimpft worden. Doch werden damit auch die langen Schlangen vor den anderen Impfstellen verschwinden? ("hallo Halle! vom 29.11.2021)

Weihnachtsausstellung in der Neuen Residenz

Auch in diesem Jahr hat sich die Neue Residenz in ein weihnachtliches Areal verwandelt. Viele kreative Hände haben hier eine sehenswerte Ausstellung geschaffen, die derzeit auch vor Ort besucht werden kann. ("hallo Halle!" vom 26.11.2021)

Der Mann, der Halle-Neustadt baute

Heiner Hinrichs war der jüngste Bauleiter der DDR und prägte mit seinen Bauprojekten die Saalestadt wie kaum ein anderer. Er baute hier nicht nur das damalige Interhotel, sondern übernahm auch den wichtigen Posten des Bauleiters von Halle-Neustadt. Unter seiner Führung entstanden zahlreiche markante Bauten, die bis heute das Bild von Halles westlichem Stadtteil prägen. Heiner Hinrichs ist am 21. November im Alter von 84 Jahren gestorben. Hier im Video erinnert TV Halle an den leidenschaftlichen Bauchef, kreativen Architekten und unkonventionellen Menschen.

Weihnachtsrevue mit 2G-Plus-Regel

Auch vor der idyllischen Kulisse von "Wau-Miau-Schnuffhausen" macht die Pandemie nicht Halt. Die Weihnachtsrevue im Steintor kann nur mit Einschränkungen stattfinden. Aktuell gilt hier die 2G-Plus-Regel:

Seite 3 von 193, Insgesamt 2892 Einträge.