Nachrichten - News

06
Dezember
2017

Haftstrafe für arbeitslosen Serben

Wegen Raubes muss ein arbeitsloser Mann aus Serbien ein Jahr und sieben Monate ins Gefängnis. Er soll im April letzten Jahres an der Rabeninsel einer Joggerin aufgelauert und sie ausgeraubt haben. Der Vorwurf der sexuellen Nötigung musste jedoch aus Mangel an Beweisen fallen gelassen werden. Das Opfer, eine 27 Jahre alte Studentin, hatte ausgesagt, dass der Mann sie vom Gehweg zerrte, um sie zu vergewaltigen. Das hohe Strafmaß für den Angeklagten ergab sich aus der Beteiligung an zwei anderen Straftaten. Er soll ein Kind mit einem Messer und einer Mitarbeiterin mit dem Tode gedroht haben.