Nachrichten - News

13
Februar
2018

Urteil im Busentführer-Prozess

Gegen den mutmaßlichen Busentführer von Halle ist heute am Landgericht das Urteil gesprochen worden. Wegen Körperverletzung und Beleidigung muss der 34-Jährige neun Monate in eine psychiatrische Klinik. Vom Vorwurf der Busentführung wurde er freigesprochen. Er hatte sich im Juli vergangenen Jahres mit einem Bus in eine Diskothek fahren lassen. Dort zettelte er eine Schlägerei an. Zuvor hatte er mit einer Schnapsflasche eine Autoscheibe eingeworfen und dabei eine Person verletzt. Auch in der Vergangenheit war der Mann immer wieder polizeilich aufgefallen.