Nachrichten - News

16
Mai
2018

Weniger Unternehmensinsolvenzen

In Sachsen-Anhalt ist die Zahl der Unternehmensinsolvenzen rückläufig. Im Jahr 2017 gingen rund 500 Anträge auf die Eröffnung von Insolvenzverfahren bei den zuständigen Gerichten ein. Damit hat sich die Zahl in den letzten 8 Jahren mehr als halbiert, teilte das Statistische Landesamt mit. Gegenüber dem Vorjahr wurden 15 Anträge weniger gestellt. Das entspricht einem Rückgang von 2,9 Prozent. Die meisten Anträge auf die Eröffnung von Insolvenzverfahren wurden mit 56 in Magdeburg eingereicht. In Halle waren es 55.