Nachrichten - Polizeimeldungen

07
Februar
2019

Stadt verteidigt Baumfällungen in Trotha

Die Stadt hat die geplanten Baumfällungen in Trotha verteidigt. Das berichtet die Mitteldeutsche Zeitung am Donnerstag. Ziel sei es, langfristig einen höherwertigen Eichenwald aufzubauen, man müsse jedoch seine  Informationspolitik verbessern, sagte eine Sprecherin des städtischen Fachbereiches Umwelt. Die Deutsche Bahn  will im Trothaer Wäldchen mehr als 2200 Bäume fällen, darunter Pappeln und Robinien. Anwohner und Umweltschützer hatten die Fällungen massiv kritisiert. Das betreffende Grundstück gehört der Stadt.