Nachrichten - News

13
Januar
2021

Land verabschiedet Jugendprogramm

Jeder vierte Jugendliche in Sachsen-Anhalt konsumiert Alkohol oder andere Drogen um „zurechtzukommen“. Das geht aus dem aktuellen Kinder- und Jugendbericht des Landes Sachsen-Anhalt hervor. Dem Bericht zufolge gelten zudem 20 % der Kinder und Jugendlichen als armutsgefährdet. Um diesen Tendenzen entgegenzuwirken, wurde jetzt ein jugendpolitisches Programm verabschiedet. Es sieht u.a, die Ausweitung von Präventionsangeboten und die stärkere Einbindung der Jugend bei politischen Entscheidungen vor. Darüber hinaus sollen Themen wie Geschlechtervielfalt und Gleichberechtigung stärker im Schulalltag verankert werden. Um Armut und Arbeitslosigkeit vorzubeugen, sollen Jugendliche frühzeitiger bei Ausbildung und Beruf unterstützt werden.