Nachrichten - News

13
Januar
2021

Corona: noch keine Entspannung in Halle

Das Infektionsgeschehen in Halle bleibt trotz Lockdown weiter auf hohem Niveau. Am Mittwoch meldete die Stadt 118 Neuinfektionen. Die 7-Tage Inzidenz sank leicht auf 325,16, weil es vor einer Woche noch 144 Neuinfektionen gab. Die Stadt beklagt zwei weitere Todesopfer. Damit sind seit Pandemiebeginn 138 Menschen an oder mit dem Virus verstorben. 1.209 Personen sind aktuell infiziert. Schwierigkeiten gibt es offenbar weiter bei der Nachverfolgung von Kontakten. Bei 81 Neuinfektionen konnten die Kontakte nicht ermittelt werden. Grund sind fehlende oder falsche Angaben von positiv Getesteten. Oberbürgermeister Wiegand sagte: sollte jemand vorsätzlich falsche Angaben machen, würde man dies als Verstoß gegen die Quarantäneauflagen bewerten. Unklar ist noch, ob sich in Halle bereits Virus-Mutationen ausbreiten. Man gehe davon aus, habe aber noch keine Infektion nachweisen können, so die zuständige Amtsärztin.