Nachrichten - News

14
Januar
2021

LINKE kritisiert Impfinfrastruktur

Sachsen-Anhalts LINKE kritisiert die gegenwärtige Impfinfrastruktur im Land. Der lange Weg zu den Impfzentren und die komplizierte Terminvergabe stellten für viele Senioren eine unüberwindbare Hürde dar, sagte die seniorenpolitische Sprecherin der Fraktion, Bahlmann. Vor allem im ländlichen Raum gäbe es große Probleme, oft fehle die Anbindung an den ÖPNV. Die Linke schlug eine dezentrale Impfinfrastruktur mit mobilen Impfteams in den Landkreisen vor. Zudem sollten Impfungen auch über Hausärzte möglich sein. Damit sei den Senioren geholfen, aber auch den Ärzten, denen durch entfallene Routineuntersuchungen jetzt viele Einnahmen fehlten.