Nachrichten - News

14
Januar
2021

Halle droht Inzidenz von 500

Die 7-Tage-Inzidenz in Halle ist den zweiten Tag infolge leicht gesunken. Laut Stadt gab es am Donnerstag 110 Neuinfektionen. Die Inzidenz sank um 8 Punkte auf 316,42. Aktuell gibt es 1.277 bestätigte Fälle und drei weitere Todesopfer. Die Zahl der geheilten Personen stieg auf 3.684. Sorge bereite die Lage um Umland von Halle. So stieg der Inzidenzwert im Saalekreis inzwischen auf über 500. Ähnliche Werte erwarte man durch die Nähe zum Landkreis auch in Halle, sagte Oberbürgermeister Wiegand. Er appellierte deshalb erneut an alle Bürger, auf unnötige Kontakte unbedingt zu verzichten und zuhause zu bleiben. In fünf Fällen wurde erneut gegen die Quarantäneauflagen verstoßen. Weil sie wiederholt nicht zuhause angetroffen wurden und falsche Angaben gemacht haben, werde gegen zwei Personen ermittelt. Sie müssen mit Bußgeldern rechnen.