Nachrichten - News

23
Februar
2021

Sachsen-Anhalt fährt Schulbetrieb wieder hoch

Ab 1. März wird in Sachsen-Anhalt der Schulbetrieb schrittweise wieder aufgenommen. In Abhängigkeit vom lokalen Infektionsgeschehen wolle man behutsam und verantwortungsvoll vorgehen, sagte Bildungsminister Tullner. In Landkreisen und Städten mit einem Inzidenzwert unter 200 soll es an Grund- und Förderschulen wieder Präsenzunterricht aber keine Präsenzpflicht geben. Für alle anderen Schulformen und Jahrgangsstufen gilt ein eingeschränkter Regelbetrieb. Ab einer 7-Tages-Inzidenz von 50 pro 100.000 Einwohner findet an allen Schulen der Unterricht wieder im Regelbetrieb statt. Um den Schulbetrieb abzusichern, wurden bereits 110.000 Schnelltests an die Schulträger ausgeliefert.