Nachrichten - News

14

2021

Leopoldina fordert Neustart bei Energiepolitik

Deutschlands Wissenschaftsakademien haben sich für einen zügigen Neustart in der Energiepolitik ausgesprochen. Darunter auch die Leopoldina in Halle. Die nächsten vier Jahre seien „wegweisend“ heißt es in einer gemeinsamen Erklärung. Anderfalls seinen die Klimaziele nicht mehr zu erreichen. Die Wissenschaftler legten dazu elf Handlungsfelder fest. So müsste bsw. die Kapazität erneuerbarer Energien um das vier- bis sechsfache gesteigert werden. Auch Wasserstoff und Bioenergien spielten künftig eine zentrale Rolle. Vor allem aber gehe es darum, gesellschaftlich akzeptierte Wege für eine Klimawende zu finden, die Technologien sei bereits vorhanden.