Nachrichten - News

14
Januar
2022

Fridays for Future Halle gegen Energie-Taxonomie

Die Klimabewegung Fridays for Future Halle hat die geplante EU-Taxonomie zur Energiepolitik heftig kritisiert. Vor den Parteibüros von SPD, Grüne und FDP in Halle gab es mehrere Protestaktionen. Politiker der Koalition wurden parodiert und mahnende Kreidebotschaften hinterlassen. Mit der EU-Taxonomie sollen private Energie-Investitionen mobilisiert und in Tätigkeiten gelenkt werden, die notwendig sind, um in den nächsten 30 Jahren Klimaneutralität zu erreichen. In der Übergangsphase sollen jedoch auch Erdgas und Kernenergie eine stärkere Rolle spielen. Die Aktivisten befürchten dadurch Milliardeninvestitionen in klima- und umweltschädliche Erdgasinfrastruktur und die weitere Nutzung von Atomkraft in der EU.