Nachrichten - News

25
Mai
2018

Gefahr auf der Hafenbahntrasse

Der Polizei ist ein weiterer Fall auf der Hafenbahnstraße bekannt geworden, bei dem Unbekannte Seile über den Weg gespannt haben. Am Montagabend war eine Fahrradfahrerin im Bereich des Alten Thüringer Bahnhofes unterwegs, als es Probleme mit ihrem Fahrradlicht gab. Die Frau stieg ab und bemerkte mehrere Schnüre, die vor ihr auf Brusthöhe gespannt waren. Somit konnte sie eine Kollision und mögliche Verletzung glücklicherweise umgehen. Die Polizei bittet insbesondere Fahrradfahrer um besondere Aufmerksamkeit in diesem Bereich.


25
Mai
2018

Ver.di fordert Flächentarif für Kultureinrichtungen

Die Gewerkschaft Ver.di fordert für die Beschäftigten von Kultureinrichtungen in Sachsen-Anhalt eine Bezahlung nach Flächentarifverträgen. Vor dem Hintergrund der Situation bei den Bühnen Halle lehnte der zuständige Fachbereichsleiter Kopp persönliche Profilierungsversuche auf dem Rücken der Angestellten ab. Als Ursachen für die finanzielle Krise sieht er die Rechtsform als GmbH, Zuwendungskürzungen durch das Land und die schwierige Finanzausstattung der Kommunen. Fast alle Theater und Orchester im Land leiden an struktureller Unterfinanzierung durch kommunale Träger. Die Gewerkschaften wollen dazu im Juni Gespräche mit der Landesregierung führen.


25
Mai
2018

Unfallbilanz

Auf Sachsen-Anhalts Straßen kamen im ersten Quartal dieses Jahres 34 Menschen bei Unfällen ums Leben. Nach Angaben des Statistischen Landesamts waren das zehn mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Schwerverletzten nahm dagegen um 71 Personen ab, insgesamt waren es 413. Die Gesamtzahl der Unfälle ging um 1,6 Prozent zurück und betrug 16.535. Bei über 15.000 Verkehrsunfällen wurden Personen nicht verletzt, hier gab es lediglich Sachschaden.


24
Mai
2018

Schüsse vom Balkon

In Halle-Neustadt hat gestern abend ein Betrunkener mit einem Luftgewehr mehrmals vom Balkon aus geschossen. In der Wohnung des 64-Jährigen der Johann-Sebastian-Bach-Straße konnte die Polizei mehrere Waffen sicherstellen. Bereits einige Tage zuvor hatte ein Geschoss eine Passantin nur knapp verfehlt. Der Alkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von 1,39 Promille. Gegen ihn wird nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt.


24
Mai
2018

Rentner in eigener Wohnung bestohlen

Ein 88-Jähriger ist gestern in seiner Wohnung bestohlen worden. Eine unbekannte Frau klingelte bei dem Rentner und gab vor, ihm billig Kleidung verkaufen zu wollen. Der Mann ließ sie in die Wohnung, wo sie ihn in ein längeres Gespräch verwickelte. Während er sich kurz aus dem Zimmer begab, entwendete sie 600 Euro aus seiner Geldbörse. Die Täterin ist 40 bis 45 Jahre alt, etwa 170 bis 175 m groß und hat helle Haare.


24
Mai
2018

Keine weitere Klage gegen Autobahnbau

Der Naturschutzbund wird keine weitere Klage gegen den Weiterbau der A 143 einreichen. Dies teilte der Landesverband Sachsen-Anhalt heute in Magdeburg mit. Trotz der unterlassenen Klage sei man aber nicht mit den Planungen rund um den Autobahnbau bei Halle einverstanden. Der NABU Halle sprach sich Nachdruck für die Bewahrung des Unteren Saaletals bei Halle als ungestörten Naturraum ohne Autobahn. Mit der Fertigstellung der A 143 ist die vollständige Westumfahrung der Stadt Halle möglich, der Bau ist seit 2007 ausgesetzt.


23
Mai
2018

Land gegen Globus-Umzug

Der Umzug des Globus-Markts vom HEP in die Dieselstraße ist weiterhin unsicher. Wie die Mitteldeutsche Zeitung berichtet, hat das Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr die Pläne abgelehnt. Sie würden gegen die Ziele im Landesentwicklungsplan verstoßen. Grundlage sei ein Gutachten, das die Stadt in Auftrag gegeben hatte. Es ergab, dass eine Neuansiedlung von Globus in der Dieselstraße bei umliegenden Einkaufszentren für Umsatzrückgänge von über zehn Prozent sorgen könnte. Eigentlich will Globus in der Dieselstraße 35 Millionen Euro investieren und mit einem neuen Konzept an den Start gehen. Dazu soll der Flächennutzungsplan geändert werden. Gegen die Entscheidung des Landes können Globus und Stadt klagen.


23
Mai
2018

Kulturhaus wird verkauft

Das Kulturhaus „Kurt Wabbel“ am Holzplatz soll verkauft werden. Dem hat der Finanzausschuss Medienberichten zufolge in nichtöffentlicher Sitzung zugestimmt. Demnach wird eine Betreibergesellschaft Eigentümerin des Gebäudes. Sie wird von der Stadtbau AG und dem Verein „Werkstätten und Kultur Halle“ gebildet, der die Räume bisher von der Stadt anmietet.


Seite 1 von 326, Insgesamt 2608 Einträge.

zurück12345