Nachrichten - News

14
Juli
2020

Stadtratssitzung im Erdgas Sportpark

Der Stadtrat der Stadt Halle tagt am Mittwoch im Erdgas Sportpark. Die Sitzung beginnt 14 Uhr. Zum Tagungsort auf der Haupttribüne des Fußball-Stadions gibt die Stadt organisatorische Hinweise. Für Gäste und Besucher ist der Block 7 auf der Südseite des Stadions geöffnet. Der Eingang erfolgt über den Läuferweg. Es gilt eine dringende Empfehlung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Zudem müssen alle Besucher einen Gesundheitsfragebogen ausfüllen oder ausgefüllt mitbringen.


14
Juli
2020

Corona: Halle beklagt weitere Todesopfer

In der aktuellen Corona- Pandemie beklagt die Stadt Halle zwei weitere Todesopfer. Dabei handelt es sich um eine 79-jährige und eine 85 -jährige Frau. Die beiden Opfer waren bereits am 30. April sowie am 8. Mai in Folge einer Infektion verstorben. Warum die Nachmeldung erst jetzt erfolgte, erklärte die Stadt heute auf Nachfrage. Danach sei die Meldung seitens der zuständigen Ärzte an das Gesundheitsamt nicht erfolgt. Die Stadt habe erst jetzt über die Totenscheine Kenntnis erlangt. Damit erhöht sich die Zahl der Todesopfer in Halle offiziell auf 14. Unterdessen gab es am Dienstag weiter keine Neuinfektionen. Es wurden 77 Abstriche vorgenommen. 351 Personen gelten als geheilt.


14
Juli
2020

Feuer Stadtmission: keine Hinweise auf Brandstiftung

Das Feuer auf dem Hof der evangelischen Stadtmission in Oppin am Sonntag könnte durch Selbstentzündung verursacht worden sein. Bislang gäbe es keinerlei Hinweise auf Brandstiftung, sagte ein Sprecher des zuständigen Polizeireviers in Merseburg. Auch seien keine Spuren eines Einbruchs oder von Brandbeschleunigern gefunden worden. Am Dienstag hatte die Polizei vor Ort Zeugen und Geschädigte befragt. Die Ergebnisse stehen noch aus. Bei dem Brand war am Sonntag tonnenweise Elektroschrott in Flammen aufgegangen. Die dichte Rauchwolke war kilometerweit zu sehen. In der Werkstatt arbeiten 60 Menschen mit Behinderung. Verletzt wurde beim dem Feuer niemand. 


14
Juli
2020

Höchststand bei Verdachtsfällen

2019 gab es in Sachsen-Anhalt einen Höchststand der Verdachtsfälle von Kindeswohlgefährdung. Wie das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt mitteilte, meldeten die Jugendämter 2019 insgesamt 3549 Verfahren. Das waren 314 mehr als im Jahr davor und der höchste Stand seit Einführung der Statistik im Jahr 2012. In der Stadt Halle wurden 233 Fälle gezählt. Die Hälfte aller gefährdeten Kinder und Jugendlichen waren zu Beginn des Verfahrens jünger als 7 Jahre. Jede 10. Meldung ging bei den Behörden von Bekannten oder Nachbarn ein.


14
Juli
2020

Stadtschülerräte ausgezeichnet

In Halle wurde am Dienstag zum ersten Mal der sogenannte Schülerratspreis vergeben. Insgesamt wurden sechs Schülervertretungen geehrt, sie erhielten jeweils 500 Euro. Unter den Ausgezeichneten waren die Schülervertretungen der IGS am Steintor, des Walddorf- und Christian Wolff-Gymnasiums oder der Grundschule Diemitz. Die Schüler hatten u.a. Spendenläufe, Sommerfeste oder thematische Projektwochen organisiert. Mit dem Schülerratspreis soll das ehrenamtliche Engagement von Schülern, außerhalb ihres Unterrichts, gewürdigt werden.


14
Juli
2020

Zweifelder-Turnhalle eröffnet

Am Holzplatz ist am Dienstag eine neue Zweifelder-Turnhalle eröffnet worden. Die Sporthalle gehört zum neuen Schulkomplex und soll neben dem Schulsport auch von Vereinen genutzt werden können. Die Halle kann in drei Spielfelder unterteilt werden und ist wettkampftauglich. Die Baukosten beliefen sich auf rund 5,4 Millionen Euro. Die Schule am Holzplatz dient zunächst als Übergangsquartier für die Grund- und Gemeinschaftsschule Kastanienallee. Ab 2021 soll die Grundschule Lessing einziehen.


14
Juli
2020

Opern-Intendant Lutz muss gehen

Der Intendant der Oper Halle Florian Lutz verlässt Ende des Monats die Bühne. Wie heute bekannt wurde, hat der Aufsichtsrat der Theater, Oper und Orchester GmbH Halle seinen Dienstvertrag zum 31.7.2020 einvernehmlich aufgehoben. Wie es hieß, stehe Lutz auch ohne finanzielle Bezüge noch weiter für die Realisierung der angekündigten Spielzeit zur Verfügung. „Er freue sich darauf, die zehn Opern-und Ballettpremieren zu besuchen“, sagte Lutz. Zuletzt hatte es um seine Person Streit gegeben. Erst vor wenigen Wochen war auch TOOH-Geschäftsführer Stefan Rosinski freigestellt worden.


14
Juli
2020

Volksbank: Probleme bei Zahlungsverkehr

Kunden der Volksbank Halle klagten in den letzten Tagen vermehrt über Probleme beim bargeldlosen Zahlungsverkehr. So waren EC-Kartenzahlungen nicht oder nur eingeschränkt möglich. Kontostände wurden beim Onlinebanking falsch angezeigt oder konnten nicht abgerufen werden. Hintergrund ist, nach Angaben des Unternehmens, die technische Fusion der Volksbank Halle und der Raiffeisenbank Eisleben. Dazu mussten am Wochende Daten- und EDV-Systeme beider Häuser zusammengeführt werden. Auf TV Halle-Nachfrage sei der Prozess jedoch am Montag erfolgreich abgeschlossen worden. Dabei sei es lediglich in Einzelfällen zu Einschränkungen beim Zahlungsverkehr gekommen. 


Seite 2 von 607, Insgesamt 4852 Einträge.