Nachrichten - News

13
Februar
2020

Maßnahmen gegen Ärztemangel

Nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung fehlen derzeit in Sachsen-Anhalt 295 Hausärzte. Um insbesondere die medizinische Versorgung im ländlichen Raum zu verbessern, wurde im vergangenen Herbst eine Landarztquote beschlossen, die unter anderem durch die Vergabepraxis von Medizinstudienplätzen erreicht werden soll. So werden fünf Prozent der Plätze in Halle und Magdeburg an Bewerber vergeben, die sich zu mindestens zehn Jahren Tätigkeit als Hausarzt in Gebieten mit Unterversorgung verpflichten. Ein Bewerberportal für das Medizinstudium gibt es ab Mitte Februar. Neben den Abiturnoten entscheidet auch der Nachweis von Praxiserfahrung über die Zulassung.


13
Februar
2020

Fahndung nach Fahrrad-Dieb

Das Polizeirevier Halle (Saale) ermittelt gegen eine unbekannte männliche Person nach einem Diebstahl. Der unbekannte Täter entwendete am 18.08.2019, gegen 19:30 Uhr, in der Mansfelder Straße in Halle (Saale), ein Fahrrad in einem Gesamtwert von 800€. Die Aufnahmen der Videoüberwachung des dort befindlichen Fitnessstudios wurden gesichert. Das Amtsgericht Halle (Saale) hat nun die Veröffentlichung der Fotos der Überwachungskamera per Beschluss angeordnet. Die Polizei sucht nach Personen, die Angaben zur Identität und/ oder dem Aufenthaltsort des unbekannten Täters machen können. Diese werden gebeten, sich unter (0345) 224 2000 bei der Polizei in Halle (Saale) zu melden.

 


12
Februar
2020

Neubau am Flughafen

Am Flughafen Leipzig/Halle entsteht eine 20.000 Quadratmeter große Frachthalle. Der Versandhändler Amazon erweitert seine Präsenz an dem mitteldeutschen Standort und errichtet im Südteil des Geländes den Neubau. Mit der Erweiterung der Fläche entstehen 200 neue Arbeitsplätze. In den nächsten Tagen beginnen die Erdarbeiten, die neue Halle soll noch in diesem Jahr genutzt werden.


12
Februar
2020

Reh aus Notlage gerettet

Einen tierischen Rettungseinsatz absolvierten Halles Feuerwehrleute bereits am Dienstagmorgen auf der Peißnitzinsel. Hier hatte sich ein Reh in einem Zaun verklemmt. Das hilflose Tier konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien. Alarmierte Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr rückten mit acht Kameraden zum tierischen Rettungseinsatz aus. Das Reh wurde befreit und unverletzt in die Freiheit entlassen. Wie die Leitstelle auf Anfrage mitteilte, wurde im Zuge der Befreiung zudem ein umgestürzter Baum entdeckt, den die Feuerwehr im Rahmen des Einsatzes entfernte.


12
Februar
2020

Kinder auf Gleisanlagen

Erneut haben im Süden der Stadt Kinder auf Gleisanlagen gespielt. Zwei Mädchen im Alter von elf und zwölf Jahren wurden gestern nachmittag an der S-Bahnstrecke im Bereich Südstadt gesehen. Die Bundespolizei holte die Kinder aus dem Gefahrenbereich und belehrte sie eindringlich. Anschließend wurden sie den Erziehungsberechtigten übergeben.


12
Februar
2020

Schwarzfahrer verurteilt

Ein 48-jähriger Pole ohne festen Wohnsitz wurde heute in einem beschleunigten Verfahren zu einer Geldstrafe von 300 Euro oder 30 Tagen Freiheitsentzug verurteilt. Er war gestern in einem ICE aus Berlin ohne Ticket unterwegs und verweigerte jede Auskunft über seine Person. Auf dem Hauptbahnhof Halle wurde er von der Bundespolizei festgenommen. Durch die Leistungserschleichung entstand ein Schaden von 100 Euro.


12
Februar
2020

Diebstahl in Straßenbahn

Das Polizeirevier Halle (Saale) ermittelt gegen eine unbekannte weibliche Person nach einem Diebstahl. Die unbekannte Täterin entwendete am 27.09.2019, gegen 04:00 Uhr, in der Straßenbahnlinie 5  in Halle (Saale), eine Handtasche samt Inhalt in einem Gesamtwert von 230,00€. Die Aufnahmen der Videoüberwachung der Straßenbahn wurden gesichert. Das Amtsgericht Halle (Saale) hat nun die Veröffentlichung der Fotos der Überwachungskamera per Beschluss angeordnet. Die Polizei sucht nach Personen, die Angaben zur Identität und/ oder dem Aufenthaltsort der unbekannten Täterin machen können. Diese werden gebeten, sich unter (0345) 224 2000 bei der Polizei in Halle (Saale) zu melden.

 

   

 

 

 

 


11
Februar
2020

Girls‘- und Boys‘-Day bei der Stadt

Die Stadt gibt Schülern Einblicke in Berufe. Am 26. März können Schülerinnen und Schüler sich am „Girls‘- und Boys‘-Day“ beteiligen. Die Verwaltung gibt einen Einblick in verschiedene Berufsbilder. Es stehen verschiedene Angebote in den Fachbereichen zur Wahl, unter anderem in der Feuerwehr, im Stadtarchiv oder im Fachbereich Sport. Auskunft zu freien Plätzen gibt es unter Telefon 0345/221 6195 oder per E-Mail an zukunftstag@halle.de.


Seite 3 von 541, Insgesamt 4322 Einträge.