Nachrichten - News

06
April
2021

Hausärzte impfen mit

Seit heute dürfen in Sachsen-Anhalt auch Hausärzte gegen Corona impfen. In einer Stellungnahme kritisierte der Hausärzteverband nochmals den späten Starttermin und den Impfstopp mit Astra Zeneca. Damit sei viel Vertrauen in die Impfkampagne verloren gegangen, hieß es. Zudem werde die Verantwortung für die Impfung jüngerer Patienten nun auf die Hausärzte abgeschoben. Dennoch werde die Pandemiebekämpfung auf eine breitere Basis gestellt. Als Beispiel wurde die Grippeschutzimpfung genannt, wo man im Herbst innerhalb weniger Wochen ein Drittel der Bevölkerung immunisiert habe. Die gelte es zu übertreffen.


06
April
2021

Saale Bulls: Immer mehr Spieler infiziert

Bei den Saale Bulls des MEC 04 gibt es immer mehr Corona-Fälle. Am Montag teilte der Verein mit, dass es mittlerweile 9 positive Tests gibt. Einige Spieler würden Symptome einer Erkrankung zeigen, jedoch keine schweren. Heute sollten alle Spieler erneut getestet werden. Am Freitag hatte der MEC 04 den Abbruch der Saison für die Saale Bulls bekanntgegeben. Dafür muss der Oberligist u.a. auf die Play Offs verzichten.


01
April
2021

Geldautomaten gesprengt

Am Donnerstagfrüh sind in einer Sparkassenfiliale in der Berliner Straße ein Geldautomat gesprengt worden. Gegen vier Uhr sollen drei Maskierte im Vorraum die Tat begangen haben, wobei ein zweiter Automat ebenfalls beschädigt wurde. Die Täter entkamen mit einem dunklen PKW. Zur Höhe des Schadens liegen noch keine Angaben vor. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen, Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Halle unter 224-1291 entgegen.


01
April
2021

Brunnen der Stadt sprudeln wieder

In dieser Woche ist in Halle die Brunnensaison gestartet. Schrittweise werden die Wasserspiele in Betrieb genommen. Bereits seit Montag sprudelt beispielsweise die Anlage am Steintor, ebenso die Zither-Reinhold-Skulptur in der Leipziger Straße. In der übernächsten Woche sollen weitere Brunnen angeschaltet werden, etwa vor der Oper am Joliot-Curie-Platz. Gerade in schwierigen Zeiten sollten Halles Brunnen und Wasserspiele ein Stück Normalität symbolisieren, sagte Oberbürgermeister Wiegand. Der Betrieb vieler öffentlicher Anlagen wird durch Sponsoren ermöglicht, beispielsweise von Wohnungsunternehmen.


01
April
2021

Corona-Fall beim MEC

Das Eishockey-Team der Saale Bulls hat sein heutiges Heimspiel kurzfristig abgesagt. Beim täglichen Selbsttest vor dem Training habe es ein positives Ergebnis bei einem Spieler gegeben. Für Mannschaft, Trainer und Betreuer wurde Quarantäne angeordnet, PCR-Tests werden umgehend durchgeführt. Angesichts der hervorragenden sportlichen Ergebnisse in dieser Saison wäre ein vorzeitiges Aus ein Tiefschlag für alle, heißt es auf der Website des MEC.


01
April
2021

Neuinfektion: Drastischer Anstieg in Halle

Die Zahl der Neuinfektionen in Halle steigt weiter. Heute meldet die Stadt 114 Fälle, das sind 36 mehr als am Vortag. Insgesamt sind 1.084 Menschen in der Stadt infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz steigt weiter auf 148. Im Krankenhaus werden 131 Corona-Patienten behandelt, davon 25 auf Intensivstationen. Zwei über 70-jährige Hallenser sind in Zusammenhang mit einer Infektion verstorben. Die Stadt weist darauf hin, dass das Testzentrum in der Magdeburger Straße auch an den Feiertagen von 9 bis 13 Uhr geöffnet ist.


01
April
2021

Bergzoo wieder geschlossen

Ab sofort schließt der Bergzoo bis auf Weiteres für Besucher. Das habe der Pandemiestab der Stadt verfügt, heißt es in einer Mitteilung des Zoos. Zudem gelte es, die eigenen Mitarbeiter zu schützen, da eine Quarantäne im Bereich der Tierpflegerschaft dramatische Auswirkungen auf die Sicherstellung der Versorgung der Zootiere hätte. Daher seien umfangreiche Schutzmaßnahmen in der internen Organisation umgesetzt worden.


01
April
2021

Land fährt Schulbetrieb in Halle runter

In der Stadt Halle (Saale) bleiben alle öffentliche Schulen und Schulen in freier Trägerschaft ab Dienstag, 6. April 2021, geschlossen. Von dieser Schließungsverfügung ausgenommen sind die Schuljahrgänge 1 bis 6 aller Schulformen und ab dem siebten Schuljahrgang an Förderschulen; für diese findet Notbetreuung statt. Die Jahrgangstufen 7 bis 13 der übrigen allgemeinbildenden Schulen, der berufsbildenden Schulen, der Schulen für Gesundheitsfachberufe sowie der Pflegeschulen wechseln vollständig in den Distanzunterricht. Davon abweichend wird, soweit die räumlichen und personellen Ressourcen der Schule dies zulassen, für die Abschlussklassen Präsenzunterricht zur Prüfungsvorbereitung durchgeführt. Als Landkreis mit der höchsten 7-Tages-Inzidenz in Sachsen-Anhalt wurde der Landkreis Burgenlandkreis von der Landesregierung als Modellregion für die Einführung der Schnelltests für Schülerinnen und Schüler an den Schulen ausgewählt. Bis zum Abschluss dieses Modellprojekts am 16. April 2021 werden die Schulen dort auch bei Überschreiten eines 7-Tage-Inzidenzwerts von 200 nicht geschlossen.13 der 14 Kreise bzw. kreisfreien Städte bleiben im eingeschränkten Regelbetrieb.


Seite 4 von 735, Insgesamt 5875 Einträge.