Nachrichten - News

24
Februar
2021

Gesundheitslage weiter angespannt

Die Infektionslage in Halle bleibt weiter angespannt. Die Stadt meldete am Mittwoch 56 Neuinfektionen, das sind 37 mehr als am Vortag. Die Zahl der Infizierten stieg auf 514. Die 7- Tage-Inzidenz liegt jetzt bei 96,77. Auch der R-Wert, der angibt, wie viele Personen im Durchschnitt mit dem Corona-Virus angesteckt werden stieg auf 1,28. Die Zahl der Todesopfer stieg um 1 auf 245. Rund 20.000 Menschen in Halle sind mittlerweile gegen das Corona-Virus geimpft worden. 


24
Februar
2021

Gastgewerbe macht riesige Verluste

Die Umsätze im Gastgewerbe Sachsen-Anhalts sind 2020 um rund 1/3 eingebrochen. Das geht aus Berechnungen des statistischen Landesamtes hervor. Danach sanken die Umsätze gegenüber 2019 um 29,5 %. Zu Beginn des 1. Lockdowns brachen sie sogar um 76,4 % ein. Der beste Monat war der Oktober mit einem preisbereinigten Minus um 5,5 %. Hotels, Gasthöfe und Pensionen meldeten Umsatzeinbußen von knapp 40 %. Unter den Einwirkungen der Pandemie gab es auch Rückgänge bei den Beschäftigtenzahlen. Die Zahl der Teilzeitbeschäftigten sank um 14,7 %, die der Vollbeschäftigten um 5,0 %.


24
Februar
2021

Glücksspielbehörde zieht an Hansering

Die neue Bundes-Glücksspielbehörde in Halle wird im technischen Rathaus am Hansering untergebracht. Das Kabinett gab jetzt grünes Licht für die Einrichtung der Behörde. Sie ist das Ergebnis der Überarbeitung des Glücksspielgesetzes, das einen besseren Spielerschutz sowie mehr Kontrollen vorsieht. Die Aufsichtsbehörde soll im Juli ihre Arbeit aufnehmen. Sie ist für alle Bundesländer zuständig und beschäftigt rund 110 Mitarbeiter.


24
Februar
2021

Mauer der Kunststiftung beschmiert

Unbekannte haben die Mauer der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt beschmiert. Die Einrichtung am Neuwerk wurde mit coronaleugnerischen Schriftzügen verunstaltet, berichtet die MZ. Es ist nicht der erste Fall dieser Art. Erst vor kurzem war die Mauer mit ähnlichen Parolen beschmiert worden. Die Kunststiftung verurteilte die Tat. Sie sei ein Angriff auf die Kunst, heißt es in einer Erklärung der Stiftung.


24
Februar
2021

Firma aus Halle entwickelt E-Cloud

Das hallesche IT-Unternehmen msu solutions hat eine Cloud-Plattform für die Anbieter von Ladestrom entwickelt. Die Plattform soll das komplette Lade- und Abrechnungsverfahren für Elektrofahrzeuge deutlich vereinfachen. Über die Cloud werden alle Vertragspartner, wie Stadtwerke oder Handwerksbetriebe so miteinander vernetzt, dass Kunden problemloser auf das gesamte Stromtankstellennetz zugreifen können. Abrechnung und Bezahlung des Ladestroms an den Stationen erfolgen transparent und automatisiert. Bisher ist für E-Nutzer ein spontanes Laden ohne Voranmeldung nicht möglich. Viele haben bis zu 20 Ladekarten im Einsatz und können trotzdem nicht an jeder Ladesäule aufladen.


23
Februar
2021

Tödlicher Arbeitsunfall

Im Saalekreis bei Halle ereignete sich am Montag ein tödlicher Arbeitsunfall. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich das Unglück am Nachmittag in der Lagerhalle einer Firma bei Landsberg. Dabei kam ein 49-jähriger Mann ums Leben. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache laufen. Mit dem Fall beschäftigt sich neben der Polizei auch das Landesamt für Verbraucherschutz.


23
Februar
2021

Halle: Inzidenz wieder gesunken

Die Zahl der Neuinfektionen in Halle ist am Dienstag nur leicht gestiegen. Die Stadt meldete 19 bestätigte Fälle, das sind 2 mehr als gestern. Die 7-Tage-Inzidenz sank auf 88,4. Aktuell gelten damit 481 Menschen in Halle als infiziert. Die Stadt beklagt zudem drei weitere Todesopfer. Verstorben sind drei Männer zwischen 79 und 86 Jahren. Die Lage in den Kliniken hat sich etwas entspannt. 107 Patienten werden stationär behandelt, davon 21 auf Intensivstationen, die Warnampel steht auf gelb.


23
Februar
2021

Wenig Interesse an Schnelltests

Seit sechs Tagen können sich Hallenser kostenlos und ohne Symptome auf das Corona-Virus testen lassen. Doch der große Andrang im Testzentrum Magdeburger Straße blieb bislang aus. Nach Angaben der Stadt wurden bis gestern 427 Schnelltests durchgeführt. Erwartet hatte man mehrere hundert pro Tag. 15 Tests fielen bislang positiv aus. Am ersten Tag hatten sich nur 44 Personen testen lassen. Etwa die Hälfte hatte Symptome wie Husten oder Schnupfen gezeigt.


Seite 5 von 716, Insgesamt 5727 Einträge.