Nachrichten - Polizeimeldungen

24
Oktober
2018

Drogen gefunden

Die Ermittlungsgruppe Intensivtäter der Polizei hat am Dienstag in Halle rund 100 Gramm Drogen sichergestellt. Wie die Beamten am Mittwoch mitteilten, wurden im Stadtteil Silberhöhe insgesamt drei Wohnungen durchsucht. Dabei fanden sich Cannabis, Haschisch, Ecstasy und Crystal. Die Polizei ermittelt in dem Fall gegen drei Männer und eine Frau wegen Drogenhandels.


22
Oktober
2018

Kellereinbrecher geschnappt

In Nacht zum Montag wurden in Halle mehrere Keller aufgebrochen. In der Hildesheimer Straße entwendeten bislang unbekannte Täter elektrische Geräte aus einem gewaltsam geöffneten Keller. In der Krukenbergstraße wurde die Polizei von der Zeugin des Einbruchs alarmiert und konnte vor Ort einen 31-jährigen Mann sowie einen 16-Jährigen stellen. Beim dem Älteren wurden Betäubungsmittel, ein Teleskopschlagstock und Einbruchswerkzeug gefunden. Beide Täter sind wegen ähnlicher Delikte bereits polizeibekannt und wurden vorläufig festgenommen.


22
Oktober
2018

Dieb flüchtet aus Fenster

Ein 18-Jähriger wurde beim Versuch Waren in einem Geschäft am Markt zu stehlen von einem Ladendetektiv beobachtet. Bei der anschließenden Befragung sprang der mutmaßliche Dieb plötzlich aus dem Fenster im zweiten Obergeschoss, um zu fliehen. Der hinterhereilende Ladendetektiv konnte den jungen Mann allerdings stellen.  Beim waghalsigen Sprung aus dem Fenster hatte sich der Dieb verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.


19
Oktober
2018

Helferin wird zum Opfer

Gegen 23.40 Uhr ist es am Donnerstag zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen in der Rannischen Straße gekommen. Nach Polizeiangaben sollen zunächst zwei Gruppen verbal aneinander geraten sein. Eine 23-Jährige wollte den Streit schlichten und wurde daraufhin mit Pfefferspray besprüht. Dabei erlitt sie Reizungen der Augen.  Die Angreifer flüchteten zunächst in unbekannte Richtung. Die herbeigerufene Polizei konnte in der näheren Umgebung einen Syrer feststellen, bei dem es sich um den mutmaßlichen Angreifer handeln soll.  Er bestritt die Tat. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


17
Oktober
2018

Mit Kennzeichen-Duplikat unterwegs

Die Polizei im Saalekreis fahndet derzeit nach einem Mercedes-Fahrer, der in Merseburg und in Schkeuditz mit überhöhter Geschwindigkeit geblitzt wurde. Die dabei am Auto angebrachten Kennzeichen mit der Buchstaben- und Zahlenkombination SK – P 400 haben sich als Duplikate herausgestellt und sind ursprünglich auf ein Fahrzeug eines Landmarktes in Landsberg zugelassen. Wer Angaben zum Fahrzeug oder dem Fahrzeugführer machen kann, wird gebeten sich bei der Polizei in Merseburg unter 03461 – 446-0 zu melden.


17
Oktober
2018

Wasserwerfer gegen HFC-Fans eingesetzt

Rund um das Spiel zwischen Halle und Rostock hatte die Polizei mehrere Einsätze zu verzeichnen. Nach dem Schlusspfiff mussten die Beamten ein Zusammentreffen beider Fanlager bereits im Stadion verhindern. In der Straße der Republik griffen HFC-Anhänger wenig später Einsatzkräfte mit Pyrotechnik und diversen Gegenständen an. Daraufhin kam ein Wasserwerfer zum Einsatz. Am Südstadtring wurden zwei Syrer von Fußballfans am Betreten einer Straßenbahn gehindert und anschließend mit Flaschen beworfen. Zudem gab es mehrere Fälle von gestohlenen Fanartikeln, Körperverletzungen und Beleidigungen. Laut Polizei wurden mehrere Beamte beim Einsatz rund um das Fußballspiel leicht verletzt.


14
September
2018

In Schule eingebrochen

Bislang unbekannte Täter sind letzte Nacht in eine Schule in der Hildesheimer Straße eingebrochen. Mit einem Gullideckel brachen sie dabei die Tür des Sekretariats auf, um diverse Elektrogegenstände zu entwenden. Außerdem stahlen die Einbrecher einen PKW, der auf dem Schulgelände abgestellt war und entleerten im Schulgebäude einen Feuerlöscher. Zur Spurensuche und –sicherung wurden Kräfte der Kriminalpolizei hinzugezogen.


14
September
2018

Mopedfahrer flüchtet und fährt gegen Hauswand

Bei einer Routinekontrolle der Polizei in der Roßbachstraße ergriff ein Mopedfahrer gestern gegen Mitternacht die Flucht. Der 28-Jährige verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug, stürzte und stieß gegen eine Hauswand. Wie sich zeigte, war der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und des gesetzlich vorgeschriebenen Versicherungsschutzes für sein Vehikel, dessen Kennzeichen sich zudem als gestohlen herausstellten. Er hatte vor Fahrtantritt außerdem Betäubungsmittel konsumiert. Den 28-Jährigen erwarten nur gleich mehrere Anzeigen.


Seite 4 von 90, Insgesamt 719 Einträge.