Nachrichten - Polizeimeldungen

01
Februar
2019

Mann flieht nach Unfall

In Halle-Neustadt ist in der Nacht auf Freitag um 02.00 Uhr ein 47 Jahre alter Mann am Kreisverkehr zwischen der Magistrale und der Weststraße in eine Grünflache gefahren. Nach Angaben der Polizei ist der Autofahrer stark alkoholisiert gewesen und verließ zu Fuß den Unfallort. Zeugen hatten die Flucht beobachtet und riefen die Polizei, die den Mann in der Harzgeroder Straße festsetzen konnte. Der mit 2 Promille aufgegriffene Verdächtige bestritt die Tat; die Ermittlungen laufen an.


01
Februar
2019

Mit Drogen auf dem Bahnhof

Heute morgen stellte eine Streife des Bundespolizeireviers einen 21-Jährigen am Hauptbahnhof. Er fiel den Beamten auf, weil er Ausfallerscheinungen hatte, die bei Drogenkonsum auftreten. In seinem Rucksack befanden sich circa 7,5 Gramm Cannabis, Ecstasy-Tabletten und weitere Utensilien. Der Mann muss sich nun wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.


31
Januar
2019

Buntmetalldiebe gestellt

In der vergangenen Nacht konnte die Bundespolizei zwei Diebe auf dem Bahngelände stellen. Die 21 und 47 Jahre alten Männer hatten mit einem Seitenschneider die Umzäunung durchtrennt und suchten Buntmetall. Als sie die Polizisten bemerkten, versteckten sie sich, wurden aber von einem Fährtenhund aufgespürt. Das Diebesgut war schon zum Abtransport bereitgelegt worden. Der 47-Jährige wurde wegen weiterer Straftaten gesucht.


31
Januar
2019

Einbruch vereitelt

In Heide-Süd versuchte in der vergangenen Nacht ein Einbrecher, in die Garage eines Eigenheims zu gelangen. Der 41-jährige Bewohner wurde davon geweckt und sprach den Täter durch ein geöffnetes Fenster an. Der versprühte daraufhin Pfefferspray gegen den Mann und flüchtete. Das Opfer musste medizinisch behandelt werden. Vom Täter fehlt trotz Einsatz eines Fährtenhundes jede Spur, die Ermittlungen laufen.


31
Januar
2019

Tätersuche nach Angriff auf Fahrkartenkontrolleure

Das Polizeirevier Halle (Saale) ermittelt momentan gegen eine unbekannte männliche Person wegen schwerer räuberischer Erpressung, versuchter gefährlicher Körperverletzung und Beförderungserschleichung. Fahrkartenkontrolleure führten am 22.08.2018 gegen 13:45 Uhr eine Kontrolle in einer Straßenbahn in der Talamtstraße durch. Als sie den Fahrschein des Gesuchten sehen wollten, reagierte dieser äußerst aggressiv und versuchte aus der Straßenbahn zu flüchten. Daraufhin entwickelte sich ein Handgemenge zwischen den Kontrolleuren und dem Unbekannten, wodurch diese leicht an der Hand sowie am Arm verletzt wurden. In der weiteren Folge versuchte der Täter außerdem, Tierabwehrspray gegen die beiden Geschädigten einzusetzen, was durch diese zwar erfolgreich abgewehrt werden konnte, dennoch gelang es dem Mann zu flüchten. Die Aufnahmen der Videoüberwachung der Straßenbahn wurden gesichert. Das Amtsgericht Halle (Saale) hat nun die Veröffentlichung der Fotos der Überwachungskamera per Beschluss angeordnet. Die Polizei sucht nach Personen, die Angaben zur Identität und/ oder dem Aufenthaltsort des unbekannten Täters machen können. Diese werden gebeten, sich unter (0345) 224 2000 bei der Polizei in Halle (Saale) zu melden.


29
Januar
2019

Unfall mit Bus

In der Gottfried-Keller-Straße wurde gestern ein neunjähriges Kind bei einem Unfall mit einem Bus verletzt. Als der Busfahrer von der Haltestelle losfahren wollte, kam das Kind aus einem gegenüber haltenden Bus und lief über die Straße. Dabei kam es zum Zusammenstoß.Das Kind wurde mit Verdacht eines Schädelhirntraumas und Prellungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 51-jährige Busfahrer erlitt einen Schock.


25
Januar
2019

Fahrer unter Drogen

Zwei Autofahrer, die unter Drogeneinfluss unterwegs waren, kontrollierte die Polizei. Am Donnerstagnachmittag wurde ein 27-Jähriger angehalten, der keinen Führerschein besaß. Er und sein Beifahrer hatten Cannabis dabei, das von den Beamten sichergestellt wurde. In der Nacht zum Freitag wurde bei der Kontrolle eines 32-jährigen Fahrers in der Grenzstraße ebenfalls Drogeneinfluss festgestellt. Auch er hatte keine Fahrerlaubnis, die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.


24
Januar
2019

Decke in Krankenhaus eingestürzt

Im Diakoniekrankenhaus am Mühlweg ist am Mittwoch eine Zwischendecke eingestürzt. Der Vorfall ereignete sich am Abend in der Cafeteria des Hauses. Aus bislang ungeklärter Ursache hatten sich Teile der Deckenverkleidung gelöst und waren zu Boden gefallen. Verletzt wurde niemand, da die Cafeteria zum Unglückszeitpunkt geschlossen war.


Seite 5 von 96, Insgesamt 761 Einträge.