Nachrichten Übersicht

01
April
2021

Corona-Fall beim MEC

Das Eishockey-Team der Saale Bulls hat sein heutiges Heimspiel kurzfristig abgesagt. Beim täglichen Selbsttest vor dem Training habe es ein positives Ergebnis bei einem Spieler gegeben. Für Mannschaft, Trainer und Betreuer wurde Quarantäne angeordnet, PCR-Tests werden umgehend durchgeführt. Angesichts der hervorragenden sportlichen Ergebnisse in dieser Saison wäre ein vorzeitiges Aus ein Tiefschlag für alle, heißt es auf der Website des MEC.


01
April
2021

Neuinfektion: Drastischer Anstieg in Halle

Die Zahl der Neuinfektionen in Halle steigt weiter. Heute meldet die Stadt 114 Fälle, das sind 36 mehr als am Vortag. Insgesamt sind 1.084 Menschen in der Stadt infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz steigt weiter auf 148. Im Krankenhaus werden 131 Corona-Patienten behandelt, davon 25 auf Intensivstationen. Zwei über 70-jährige Hallenser sind in Zusammenhang mit einer Infektion verstorben. Die Stadt weist darauf hin, dass das Testzentrum in der Magdeburger Straße auch an den Feiertagen von 9 bis 13 Uhr geöffnet ist.


01
April
2021

Bergzoo wieder geschlossen

Ab sofort schließt der Bergzoo bis auf Weiteres für Besucher. Das habe der Pandemiestab der Stadt verfügt, heißt es in einer Mitteilung des Zoos. Zudem gelte es, die eigenen Mitarbeiter zu schützen, da eine Quarantäne im Bereich der Tierpflegerschaft dramatische Auswirkungen auf die Sicherstellung der Versorgung der Zootiere hätte. Daher seien umfangreiche Schutzmaßnahmen in der internen Organisation umgesetzt worden.


01
April
2021

Land fährt Schulbetrieb in Halle runter

In der Stadt Halle (Saale) bleiben alle öffentliche Schulen und Schulen in freier Trägerschaft ab Dienstag, 6. April 2021, geschlossen. Von dieser Schließungsverfügung ausgenommen sind die Schuljahrgänge 1 bis 6 aller Schulformen und ab dem siebten Schuljahrgang an Förderschulen; für diese findet Notbetreuung statt. Die Jahrgangstufen 7 bis 13 der übrigen allgemeinbildenden Schulen, der berufsbildenden Schulen, der Schulen für Gesundheitsfachberufe sowie der Pflegeschulen wechseln vollständig in den Distanzunterricht. Davon abweichend wird, soweit die räumlichen und personellen Ressourcen der Schule dies zulassen, für die Abschlussklassen Präsenzunterricht zur Prüfungsvorbereitung durchgeführt. Als Landkreis mit der höchsten 7-Tages-Inzidenz in Sachsen-Anhalt wurde der Landkreis Burgenlandkreis von der Landesregierung als Modellregion für die Einführung der Schnelltests für Schülerinnen und Schüler an den Schulen ausgewählt. Bis zum Abschluss dieses Modellprojekts am 16. April 2021 werden die Schulen dort auch bei Überschreiten eines 7-Tage-Inzidenzwerts von 200 nicht geschlossen.13 der 14 Kreise bzw. kreisfreien Städte bleiben im eingeschränkten Regelbetrieb.


31
März
2021

Pro Familia: Krise macht Familien depressiv

Die Beratungsstelle Pro Familia in Halle registriert in der Pandemie eine Zunahme von Depressionen und Aggressionen in Familien. Auslöser seien u.a. die räumliche Enge und das eingeschränkte Sozialleben, sagte der Soziologe Andràs Magyer. Die dauerhaften Einschränkungen in der Pandemie führten vermehrt zu Isolation, oft würden die Depressionen durch Süchte wie Alkohol bekämpft. Ein ständiges Thema sei auch die Erziehung von Kindern in der Pandemie. Kinder hätten Angst in die Kita zu gehen oder Probleme den Schulstoff abzuarbeiten. Allein 2020 registrierte Pro Familia Halle 1.800 Beratungsgesuche von 550 Personen. 20 % davon entfielen allein auf die Silberhöhe.


31
März
2021

Kontaktbeschränkungen: Halle schärft nicht nach

Trotz anhaltend hoher Inzidenzwerte über 200 werden die Kontaktbeschränkungen in Halle vorerst nicht weiter verschärft. Oberbürgermeister Wiegand appellierte heute nochmals an alle Hallenser, dringend die AHA-Regeln einzuhalten und private Feiern zu unterlassen. Die Situation erfordere größte Sorgfalt, sagte Wiegand. Am Mittwoch meldete die Stadt 78 Neuinfektionen. Die 7-Tage-Inzidenz stieg auf 239,63. Die Zahl der Intensivpatienten stieg um 4 auf 25. Weitere Todesopfer gab es allerdings nicht. Rund 50.000 Menschen in Halle haben bereits eine Erstimpfung erhalten, die Impfquote lieg bei 15,3%. Die Impfungen sollen auch über Ostern fortgesetzt werden. 


31
März
2021

Besuchsverbot am UKH bleibt bestehen

Auch über Ostern gilt am Uniklinikum Halle ein generelles Besuchsverbot. Das teilte die Klinikleitung mit. Danach würden Besuche nur in begründeten Einzelfällen genehmigt. Bei Geburten darf weiterhin eine erwachsene Begleitperson anwesend sein. Ein Besuch ist nur mit negativem Testergebnis, für eine Stunde und nach Voranmeldung möglich. Auf die Temperaturmessung an den Eingängen des Krankenhauses wird jedoch verzichtet, da sich die Maßnahme als nicht effektiv herausgestellt hat.


31
März
2021

Hallesche FDP gegen Ausgangssperren

Die Liberalen in Halle kritisieren die geplanten Ausgangssperren für die Bevölkerung. Pauschale Einschränkungen der Bewegungsfreiheit seien epidemiologisch unwirksam und nicht gesetzeskonform, sagte FDP Stadtrat Torsten Schaper „Dieser Eingriff stelle einen unverhältnismäßigen Einschnitt in die persönliche Freiheit der Menschen dar". Der Versuch, die Bürger einzusperren, sei fahrlässig und zeugt vom Versagen der bisherigen Corona-Politik". Zudem seien jetzt schon in Halle Abends kaum noch Menschen unterwegs.


31
März
2021

Todestag von Genscher jährt sich

Heute jährt sich zum fünften Mal der Todestag des halleschen Ehrenbürgers und ehemaligen deutschen Außenministers Hans- Dietrich Genscher. Er wurde am 21. März 1927 in Reideburg geboren und blieb seiner Heimatstadt bis zu seinem Tode eng verbunden. Als Außenminister hatte er 1989 die Ausreise der Prager Flüchtlinge ausgehandelt. Genscher galt auch als Gestalter der Deutschen Einheit, liebte Flugreisen und Kunst. In Halle erinnern mehrere Orte an den beliebten FDP- Politiker. Darunter eine Suite im Dorint Hotel und der Genscherplatz am Hauptbahnhof.


31
März
2021

Mann ausgeraubt

In Merseburg ist heute ein Mann auf offener Straße ausgeraubt worden. Laut Polizei hatte er gegen 14:25 Uhr an einem Geldautomaten Geld abgehoben, als er von einem bewaffneten Mann bedroht wurde. Er gab an, der Räuber habe augenscheinlich eine Pistole gehabt und von ihm eine dreistellige Summe Bargeld erbeutet. Die Polizei suchte bislang erfolglos nach dem Unbekannten. Ermittlungen wurden eingeleitet.


30
März
2021

Lage in Kliniken spitzt sich zu

Die Zahl der Neuinfektionen in Halle ist auch am Dienstag weiter stark gestiegen. Die Stadt meldete binnen 24 Stunden 72 neue Fälle. Die 7-Tage Inzidenz steigt auf 235,86. Es gibt einen weiteren Todesfall, eine 66-jährige Frau ist an dem Virus verstorben. Sorgen bereite laut OB Wiegand zunehmend die Situation in den Kliniken. Die Warnampel zeige auf gelb-rot. Die Zahl der Patienten stieg auf 127. Zudem gab es im St.Elisabeth Krankenhaus Neuinfektionen, die auf eine zweimal geimpfte Mitarbeiterin zurückzuführen sind, die zudem getestet wurde. Klinikdirektor Liedke sprach von einer neuen Situation. "Das Virus umschiffe alle Abwehrmaßnahmen".


30
März
2021

Schulen bleiben offen / Zutritt nur noch mit Test

Trotz hoher Inzidenzwerte sollen die Schulen in Sachsen-Anhalt auch nach Ostern geöffnet bleiben. Das sagte Bildungsminister Tullner auf der Landespressekonferenz am Dienstag. Allerdings werden die Bedingungen dafür nochmal verschärft. Ab dem 12. April darf das Schulgelände nur noch mit einem vorhandenen negativen Test betreten werden. Damit folgt Sachsen-Anhalt dem sächsischen Schulöffnungsmodell. Außerdem sollen die Schnelltests ausgeweitet und Lehrer schneller geimpft werden. Dies sei ein wirksamer Beitrag, den Schulbetrieb sicher und dauerhaft zu gestalten, so Bildungsminister Tullner.


30
März
2021

Starpark: Porsche vor Produktionsstart

Der Autobauer Porsche wird in wenigen Wochen seine Produktion am Standort Halle aufnehmen. Ab Mai sollen im neuen Karosseriewerk im Starpark an der A 14 Teile für den Porsche-SUV Macan gefertigt werden. Herzstück ist eine moderne Pressstraße, die gleichzeitig verschiedene Karosserieteile wie Motorhauben, Türen und Heckklappen fertigen kann. 135 Mitarbeiter werden in dem Werk tätig sein. Für die Millioneninvestition hatten der Sportwagenhersteller Porsche und der Anlagenbauer Schuler ein Joint Venture gegründet. Am Montag hatte Ministerpräsident Haseloff das Werk besucht und sich ein Bild von den Produktionsvorbereitungen gemacht.


30
März
2021

Sachsen-Anhalt setzt auf Luca-App

Sachsen-Anhalt setzt bei der digitalen Kontaktnachverfolgung künftig auf die neue Luca-App. Gesundheitsministerin Petra Grimm-​Benne sagte am Dienstag: Das Interesse an der App sei sehr groß. Es hätten sich bereits elf Gesundheitsämter gemeldet, die das System sofort nutzen wollen. In den kommenden vier Wochen sollen alle 14 Gesundheitsämter des Landes angeschlossen werden. Bei der Luca-App registriert sich der Nutzer zuvor mit einem QR-​Code, der beim Betreten einer bestimmten Lokalität, wie Gastronomie oder Einzelhandel, gescannt wird. Beim Verlassen checkt der Nutzer dann wieder aus. Dadurch können Behörden private Kontakte wesentlich schneller nachverfolgen und Infektionsketten unterbrechen. 


30
März
2021

Hugo-Junkers-Preis für Uni-Forscher

Forscher der Universitätsmedizin Halle haben den 2. Platz beim renommierten „Hugo-Junkers-Preis geholt. Das Team um den Wissenschaftler Matthias Jung wurde für ein Projekt in der Alzheimer Forschung ausgezeichnet. Bei dem Projekt handelt es sich um eine funktionale Blut-Hirn-Schranke. Bei Alzheimerpatienten ist diese Barriere durchlässiger und lässt auch schädliche Stoffe passieren, die die Krankheit weiter begünstigen. Das neue Modell macht diese Vorgänge sichtbar und ermöglicht es Therapien auf jeden einzelnen Patienten zu personalisieren. Sachsen-Anhalts Wirtschaftsministerium vergibt den Hugo-Junkers-Preis seit 30 Jahren. Die Platzierung ist mit 7.000 Euro dotiert. 


Seite 3 von 447, Insgesamt 6704 Einträge.