Nachrichten - News

23
November
2022

Verwaltung: Streusalz nur im Extremfall zulässig

Die Stadtverwaltung appelliert an die Bevölkerung, im Winter kein Streusalz auf Gehwegen einzusetzen. Das Freihalten der Gehwege von Schnee unter Verwendung von Salz und sonstigen auftauenden Stoffen sei aus Umweltschutzgründen nicht gestattet ist. Ausnahmen seien nur in besonders begründeten klimatischen Fällen erlaubt. Dazu zählen extreme Schnee- und Eisglätte sowie Eisregen. Gestreut werden sollten Treppen, Rampen, Brückenauf- und - abgänge. Auch Baumscheiben und begrünte Flächen dürfen nicht mit Salz oder sonstigen auftauenden Stoffen bestreut werden. Die Substanzen seien schädlich für Pflanzen, Tieren, Böden und Bauwerke.