Nachrichten - News

28
Februar
2024

Stadtrat berät Bezahlkarten für Asylbewerber

Der hallesche Stadtrat trat am Mittwoch zu seiner Februarsitzung zusammen. Auf der Tagesordnung standen viele Umwelttehmen, Bauvorhaben aber auch Sozialthemen. Beraten wurde, ob Asylbewerber statt Bargeld künftig sogenannte Bezahlkarten erhalten. Die Fraktion der Linken lehnt die Bezahlkarten ab, weil sie gegen die Menschenwürde seien. Die-Partei schlägt vor, dass künftig auch die Aufwandsentsschädigungen für Stadträte als Stadtgutscheine ausgegeben werden. Die AfD sieht auch die Bezahlkarte nur als Übergangslösung. Sie will Asylbewerbern künftig nur noch Sachleistungen zugestehen. Die CDU befürwortet ebenfalls die Einführung von Bezahlkarten.