Nachrichten - News

30
November
2022

Haseloff ruft zu Kampf gegen Antisemitismus auf

Ministerpräsident Rainer Haseloff rief heute bei der Vorstellung der Meldestelle für antisemitische Vorfälle Sachsen-Anhalt zum Kampf gegen Antisemitismus auf. „Der Antisemitismus ist allgegenwärtig und wird von den betroffenen Menschen als lebensgefährliche Bedrohung und auch als alltagsprägende Einschränkung wahrgenommen. Wir dürfen nicht wegschauen und schweigen“ so Haseloff. Die Meldestelle Antisemitismus dokumentiert landesweit antisemitische Vorfälle mit und ohne Straftatbestand. Sie arbeitet in enger Kooperation mit der jüdischen Gemeinschaft und zivilgesellschaftlichen Beratungsnetzwerken vor Ort.


30
November
2022

Fahrkartenautomat zerstört

Am Mittwochmorgen gegen 04.00 Uhr wurde ein Fahrkartenautomat im S-Bahn-Haltestellenbereich Halle-Messe auf bisher ungeklärte Weise zerstört. Wie die Polizei mitteilt, liegt die Schadenshöhe im fünfstelligen Bereich. Durch die Kriminaltechnik wurden umfangreiche Spuren gesichert. Im Rahmen der Ermittlungen wurde der Streckenabschnitt für die S-Bahn gesperrt. Dabei kam es zu erheblichen Beeinträchtigungen des öffentlichen Nahverkehrs. Die Haltepunkte Gröbers, Dieskau und Halle-Messe konnten bis circa 08.00 Uhr nicht angefahren werden. Die Ermittlungen gegen Unbekannt wurden aufgenommen.


30
November
2022

CDU kritisiert Farbanschläge

CDU-Generalsekretär Mario Karschunke kritisierte die Anschläge auf die CDU-Kreisgeschäftsstelle in Halle sowie vier weiteren Wahlkreisbüros in Sachsen-Anhalt. Die CDU stehe allen Bürgern für ihre Fragen und Sorgen offen gegenüber und es sei auch legitim seinen Unmut zu äußern und sich zu positionieren. Aufgabe der Abgeordneten sei es zuzuhören und in die politische Diskussion zu treten. „Was hingegen nicht mit unserem Demokratieverständnis zu vereinbaren ist, sind gezielte Sachbeschädigungen und vergleichbare Straftaten.“, so Karschunke. Diese Fälle seien beispielhaft für eine zunehmende Verrohung innerhalb der politischen Streitkultur, so Karschunke. Dies erfülle ihn mit tiefer Sorge.


30
November
2022

Miet-Ärger: Bürgermeister besucht Mieter im Südpark

Seit langem beklagen Mieter in der Südstadt die Zustände in den Häusern des Vermieters Belvona. Es geht um Ungeziefer, Schimmel und defekte Heizungen. Betroffen sind vor allem Wohnungen in der Offenbachstraße und der Eduard-Künnecke-Straße. Am Mittwoch machte sich die Stadtverwaltung ein Bild von der Lage vor Ort. Bürgermeister Geier sprach mit Mietern und Vertretern der Wohnungsverwaltung. Er sicherte Unterstützung bei der Beschaffung von Ersatzwohnraum oder der Kommunikation mit dem Vermieter zu. Belvona unterhält im Südpark rund 1.300 Wohnungen. Etwa die Hälfte davon ist vermietet. Mehrfach geriet der Vermieter in die Schlagzeilen, wegen unbezahlter Rechnungen gegenüber der Energieversorgung Halle. Zweimal konnte noch in letzter Minute eine Abschaltung der Wärmeversorgung verhindert werden. Einen ausführlichen Bericht zum Thema sehen sie am Donnerstag bei TV Halle online.


29
November
2022

Händelpreis für italienische Opernsängerin

Der Händel-Preis 2023 geht an die italienische Mezzosopranistin Anna Bonitatibus. Damit würdige man ihre grenzenlose Begeisterung,mit der sie seit Jahren Händels Musik interpretiert, so die Stiftung Händelhaus. Dank ihres leidenschaftlichen Einsatzes, würden auch weniger bekannter Werke aufgeführt. Seit ihrer ersten Aufnahme der Oper „La Griselda“ von Vivaldi im Jahr 1992 gilt Anna Bonitatibus als herausragende Interpretin der Barockoper und insbesondere der Musik Händels. Mit der Premiere von „Serse“ bei den Händel-Festspielen 2023 fügt Anna Bonitatibus eine weitere Oper Händels zu ihrem Repertoire hinzu und wird mit der berühmten ersten Arie „Ombra mai fu“ die Festspiele eröffnen. 


29
November
2022

Merseburger Straße: Wochenendsperrung

Auf der STADTBAHN-Baustelle Merseburger Straße wird eine Wochenendsperrung erforderlich. Das teilte die Havag mit. Ab Freitagabend, 2. Dezember wird der Straßenbahnverkehr im nördlichen Bauabschnitt unterbrochen, um die neuen Gleise anzuschließen. Ein Schienenersatzverkehr wird eingerichtet. Ab frühen Montagmorgen, 5. Dezember 2022, wird das neue Westgleis in Betrieb genommen. Zeitgleich erfolgt im Zusammenhang mit dem Neubau des EDEKA-Marktes in Beesen/Wilhelm-von-Klewitz-Straße die Herrichtung der Gleisüberfahrt. Hierzu wird im selben Zeitraum der Straßenbahnverkehr zwischen Südstadt und Beesen in beiden Richtungen gesperrt.


29
November
2022

Stadtgutschein sehr gefragt

Der neue Stadtgutschein ist als Zahlungsmittel auf dem Weihnachtsmarkt offenbar sehr gefragt. Die Nachfrage sei sehr hoch, teilte die Stadt am Dienstag mit. Die Umsätze hätten sich, seit Bekanntgabe, bereits verzehnfacht. Mit dem Gutschein kann man auf den Weihnachtsmärkten der Stadt bargeldlos zahlen. Er kann online als PDF-Datei oder bei teilnehmenden Partnern als Karte erworben werden.


29
November
2022

Neue Polizeidirektorin in Halle

An der Spitze der Polizeiinspektion Halle gibt es einen Führungswechsel. Ab sofort wird die Behörde von Annett Wernicke geführt. Die 47-Jährige wurde am Montag von Innenministerin Zieschang zur neuen Direktorin ernannt. Annett Wernicke tritt die Nachfolge von Mario Schwan an, der ins Innenministerium wechselt. Wernicke stieg 2006 in den höheren Polizeidienst auf. Sie trägt die Verantwortung für die Sicherheit von rund 730.000 Einwohnern im Süden des Landes.


Seite 2 von 977, Insgesamt 7810 Einträge.