Nachrichten - News

12
August
2022

Regelmäßige Arbeitstreffen vereinbart

Zwischen dem Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt und Halles Stadtverwaltung soll es künftig regelmäßige Arbeitstreffen geben. Angesichts der angespannten Haushaltslage und aktueller Probleme wie die Gasmangellage wolle man sich frühzeitiger verständigen und nach Lösungen suchen, hieß es heute. Vorausgegangen war ein Gespräch zwischen dem Präsidenten der Kommunalaufsicht, Pleye und Bürgermeister Geier. Bei einem ersten Arbeitstreffen in dieser Woche ging es u.a. um die angespannte Personalsituation in der Ausländerbehörde. Erörtert wurden darüber hinaus die Eckdaten des Haushaltes 2023. Hier sei die Stadt auf einem guten Weg, das Konsolidierungsziel zu erreichen, hieß es.


12
August
2022

Rektorin der Uni Halle ernannt

Wissenschaftsminister Willingman hat Prof. Dr. Claudia Becker zur neuen Rektorin der Uni Halle ernannt. Willingmann überreichte der 54-jährigen Statistik-Professorin am Donnerstag die offizielle Ernennungsurkunde. Ihre vierjährige Amtszeit beginnt am 1.September. Becker war Mitte Juli zur neuen Rektorin gewählt worden. Sie ist damit die erste Frau an der Spitze der halleschen Universität seit über 500 Jahren. Sie tritt die Nachfolge von Christian Tietje an, der seine Kandidatur im ersten Wahlgang zurückgezogen hatte.


12
August
2022

3-D-Herztechnologie am Uniklinikum

Bei der Behandlung schwerer Herzerkrankungen setzt die Uniklinik Halle künftig auf 3D-Technologie. Dabei handelt es sich um einen hochmodernen Multielektroden-Katheter zur Diagnose und Therapie von Herzrhythmusstörungen. Kernstück ist eine spezielle 3-D Software, die elektrische Signale aus dem Inneren des Herzens empfängt und auswertet. In Echtzeit können kleinste Details sichtbar gemacht werden. Laut Klinik sei das Verfahren schneller, schonender und präziser. Die Uniklinik Halle ist das erste Klinikum in Ostdeutschland, das diese Technologie anwendet.


11
August
2022

Südpark: Linke fordert Enteignung

Im Zuge ausstehender Betriebskostenzahlungen im Südpark hat die Linke in Halle eine Enteignung des zuständigen Vermieters BELVONA gefordert. Man fordere das Unternehmen auf, seinen Verpflichtungen nachzukommen, heißt es auf der Facebookseite der Stadtratsfraktion. Unternehmen, die ihre Mieter im Stich ließen, müssten enteignet werden, heißt es weiterhin. Die Probleme mit BELVONA seien nicht temporär und auch aus anderen Standorten bekannt. Vor wenigen Tagen drohte hunderten Mietern im Südpark die Abstellung der Warmwasserversorgung, weil Betriebskosten nicht an die Stadtwerke überwiesen wurden. Aktuell sollen Firmen die Reparatur einer Abwasserleitung ablehnen, weil der Vermieter offene Rechnungen nicht bezahlt.


11
August
2022

Weiterer Affenpocken-Fall nachgewiesen

In Halle wurde ein weiterer Fall mit Affenpocken nachgewiesen. Es ist der dritte offiziell bestätigte Fall im Stadtgebiet. Die Infektion stehe im Zusammenhang mit einem im Juli 2022 in einem anderen Bundesland festgestellten Fall, so das Gesundheitsamt. Für die betroffene Person wurde eine Quarantäne gemäß RKI-Vorgaben ausgesprochen. Affenpocken sind eine Virusinfektion. Eine Übertragung von Mensch zu Mensch gilt als selten und ist in der Regel nur bei engem Körperkontakt möglich. Die Inkubationszeit beträgt fünf bis 21 Tage.


11
August
2022

Brände in der Innenstadt

Zwei Brände in der Franckestraße beschäftigten am Mittwochabend die Feuerwehr. Gegen 21:45 Uhr waren nahe Riebeckplatz mehrere Müllcontainer in Flammen aufgegangen. Fast zeitgleich brannten an der Waisenhausmauer ebenfalls Müllbehälter. Die Flammen beschädigten auch die Hausfassaden, es entstand erheblicher Sachschaden. Die Feuerwehr konnte die Brände schnell löschen, die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.


11
August
2022

Landesgartenschau: Gastronomen im Kurpark geben auf

Die Verzögerungen beim Aufbau der Landesgartenschau in Bad Dürrenberg haben offenbar Konsequenzen für Gewerbe und Gastronomie im örtlichen Kurpark. So teilten die Betreiber eines ansässigen Restaurants mit, dass sie ihr Lokal endgültig schließen müssen. Grund seien die anhaltenden Bauarbeiten. Damit würden zunehmend die Gäste ausbleiben. Das Restaurant „Lichs im Kurpark“ war vor einem Jahr wegen der Bauarbeiten geschlossen worden. Nach der Verschiebung der Landesgartenschau auf 2024 gäbe es keine Perspektive, daher werde man nicht wieder öffnen. Aufgrund der schlechten Situation müsse man leider auch die historischen „Weinstuben“ in der Rathausstraße in Halle schließen, so die Betreiber.   


11
August
2022

Land fördert Schwimmbadsanierung in Halle und Leuna

Mit einem Sonderprogramm will Sachsen-Anhalt die Modernisierung von Freibädern im Land vorantreiben. In diesem Jahr sollen 13 Bauvorhaben in kommunalen Freibädern gefördert werden. Darunter auch das Freibad Saline in Halle und das Waldbad in Leuna. Insgesamt fließen 500.000 Euro. Gefördert werden maximal 80% der Gesamtausgaben. Mit dem Geld könne die Sanierung von Umkleiden, Schwimmbecken oder Sanitäranlagen finanziert werden.


Seite 5 von 927, Insgesamt 7416 Einträge.