Nachrichten Übersicht

25
März
2021

Weitere LKW-Schleusung aufgedeckt

Die Polizei hat auf der A14 bei Plötzkau mehrere illegale Einwanderer entdeckt. Sie hatten sich auf einem LKW versteckt, der mit Windkraftanlagen beladen war. Der bulgarische LKW war den Beamten aufgefallen, weil Hände aus dem Laster ragten. Bei der Durchsuchung des Transporters wurden neun Personen unterschiedlicher Herkunft entdeckt. Darunter junge Männer aus Afghanistan, Pakistan und Tunesien. Gegen mehrere Personen wurden Strafanzeigen wegen unerlaubter Einreise gefertigt.


25
März
2021

Infektionslage spitzt sich zu

Das Infektionsgeschehen in Halle spitzt sich weiter zu. Am Donnerstag meldete die Stadt 94 Neuinfektionen, das sind 25 mehr als gestern. Die 7-Tage-Inzidenz bleibt unverändert bei 183, weil es vor einer Woche genauso viele Fälle gab. Die Zahl der Infizierten stieg auf 841. Es gibt zwei weitere Todesopfer, verstorben sind eine 78-jährige Frau und ein 85-jähriger Mann. Der Reproduktionswert liegt bei 1,88. 7.338 Hallenser haben bereits eine Infektion überstanden und gelten als geheilt.


25
März
2021

Probleme mit Impf-Hotline

Nach wie vor gibt es offenbar Probleme bei der Buchungs-Hotline für Impftermine auf dem Landesportal. Dort sollen unter 80ig- Jährige mehrfach abgewiesen worden sein, weil sie angeblich nicht berechtigt sind. Zudem waren freie Impftermine in Halle nicht buchbar. Die Stadt hat das Land über die Fehler informiert. Unterdessen sind am Mittwoch 1.442 weitere Impfungen erfolgt. Mittlerweile haben in Halle rund 44.000 Menschen eine Erstimpfung und 11.300 eine Zweitimpfung erhalten. Die Quote liegt bei 14% und damit deutlich über dem Bundesdurchschnitt. 


25
März
2021

Schwerer Unfall in Halle-Neustadt

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Halle-Neustadt wurden am Donnerstag mehrere Personen verletzt. Laut Polizei war Höhe der Kreuzung Feuerwache ein PKW gegen einen Baum geprallt. Die Fahrzeuginsassen zogen sich Verletzungen zu und wurden in ein Krankenhaus gebracht. Unklar ist noch, warum der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Infolge des Rettungseinsatzes kam es zu Verkehrsbehinderungen- der Straßenbahnverkehr in Richtung Halle-Neustadt musste unterbrochen werden.


25
März
2021

Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet

Bei umfangreichen Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet wurden heute 138 Verstöße festgestellt. Auf der Europachaussee wurde ein Autofahrer mit 104 km/h geblitzt- erlaubt waren 70. 126 Fahrzeugführer müssen mit einem Verwarngeld und 12 Fahrzeugführer mit einem Bußgeld rechnen. Insgesamt waren 5.150 Fahrzeugen gemessen worden.


25
März
2021

Drogenrazzia in der Silberhöhe

Bei einer Drogenrazzia auf der Silberhöhe hat die Polizei am Mittwoch größere Mengen Rauschgift und Bargeld beschlagnahmt. Ein 23-jähriger Tatverdächtiger wurde vorläufig festgenommen. In den frühen Abendstunden hatte die Polizei eine Wohnung durchsucht. Dabei fanden die Beamten Cannabis, Ecstasy, Crystal und Kokain. Zudem einen Elektroschocker und ein Teleskopschlagstock. Beim zuständigen Amtsgericht Halle wurde gegen den 23 –Jährigen Haftbefehl beantragt.


25
März
2021

Polizei sucht weiterhin Hinweise zu einem verstorbenen Mann (Achtung! Bilder im Artikel können verstörend wirken!)

(Achtung, verstörende Bilder!!! Unter diesem Artikel befinden sich zwei Polizeifotos des Toten, die von der Staatsanwalt zur Veröffentlichung freigegeben wurden, um die Identität des Mannes doch noch zu klären und ihn bestatten zu können) 

Bereits zweimal hat sich die Polizei an die Öffentlichkeit gewandt, um die Identität eines verstorbenen Mannes zu klären. So am 28.01.2021 und am 05.02.2021. Alle bisherigen Ermittlungen erbrachten letztendlich keine Hinweise darauf, wer der Verstorbene ist. Der Tote wurde am 18.01.2021 gegen 10:00 Uhr in der Ottostraße in Halle (Saale), hinter der Gartenanlage „Fortschritt e.V.“, zwischen der Grenze der Gartenanlage und der Lärmschutzwand der Bahn, aufgefunden. Ein Passant hatte ihn dort entdeckt und die Polizei informiert.Aufgrund der geführten Ermittlungen wird davon ausgegangen, dass der Mann eines natürlichen Todes gestorben ist und dort schon längere Zeit gelegen hat. Der Verstorbene wurde ca. 50-70 Jahre alt, war ca. 1.80 Meter groß, wog etwa 65 kg und war sehr schlank. Er hatte lange Haare, einen langen Bart, Stirnglatze, kaum Zähne sowie ein ungepflegtes Erscheinungsbild. Um den Hals trug er eine Kordel, an welcher eine Schere befestigt war. Bekannt ist auch, dass er sich regelmäßig im Umfeld der Dieselstraße/ Roßbachstraße (Globusmarkt/Netto) aufhielt, immer mehrere Plastiktüten mitführte, Pfandflaschen sammelte und Mülltonnen durchsuchte. Der Mann soll die Spitznamen „Ötzi und Stinker“ gehabt haben. Die zuständige Staatsanwaltschaft hat nunmehr die Polizei beauftragt, zwei Fotos vom Toten zu veröffentlichen, um doch noch dessen Identität zu klären und ihn bestatten zu können. Wer erkennt den Verstorbenen auf den Bildern wieder und kann Hinweise zu dessen Identität geben? Wer weiß wo und wie der Mann früher gelebt hat? Wer kennt Menschen welche den Verstorbenen persönlich kannten? Wer kann Angaben zu Angehörigen des Verstorbenen machen? Wer kann Hinweise zum früheren Lebens –oder Arbeitsumfeld des Verstorbenen geben? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Halle (Saale) unter der Telefonnummer 0345/ 224 1291 entgegen!

 

(Achtung, verstörende Bilder!!! Unter diesem Artikel befinden sich zwei Polizeifotos des Toten, die von der Staatsanwalt zur Veröffentlichung freigegeben wurden, um die Identität des Mannes doch noch zu klären und ihn bestatten zu können) 

Herunterscrollen, um zu den Fotos zu gelangen:

 

 

 

 

 

 

 

 


24
März
2021

Einbrecher gefasst

Die Polizei hat heute Vormittag zwei mutmaßliche Einbrecher gefasst. Nachdem gegen zehn Uhr aus einer Gartenanlage am Heizkraftwerk die Information über einen vermeintlichen Einbruch eingegangen war, stellten die Beamten im Umfeld einer Laube zwei Personen. Es handelt sich um eine 22-jährige Frau und einen 33 Jahre alten Mann aus Halle. Vor Ort wurden Spuren gesichert, die Ermittlungen dauern an.


24
März
2021

Bessere Testbedingungen gefordert

Der Verband Bildung und Erziehung Sachsen-Anhalt hat bessere Rahmenbedingungen für Schnelltests an Schulen gefordert. Die Umsetzung der Teststrategie führe zu einer weiteren Überbeanspruchung von Pädagogen, befürchtet der Landesvorsitzende Wahl. Lehrerinnen und Lehrer seien keine medizinischen Fachkräfte. Die Organisation der Tests und der Umgang bei möglichen Positiv-Ergebnissen seien nicht klar geregelt. Der Verband hält eine effektivere Vorbereitung und einen Teststart nach den Osterferien für sinnvoller.


24
März
2021

Knapper Sieg für Saale Bulls

Das Eishockey-Team des MEC meldete sich am Dienstagabend mit einem Sieg zurück. Nach Ablauf der angeordneten Quarantäne empfingen die Saale Bulls im Sparkassen-Eisdom die Piranhas aus Rostock. In der siebten Minute gingen die Gäste zunächst in Führung, zwei Minuten später gelang den Hallensern der Ausgleich. Das Spiel blieb lange Zeit in der Schwebe, bis Kyle Helms in der 57. Minute mit dem Treffer zum 4:3 den Sieg für die Saale Bulls perfekt machte. Am Freitag empfangen die Hallenser die Eisbären aus Hamm.


24
März
2021

Impfangebot für Schulpersonal

In Sachsen-Anhalt sollen neben Lehrerinnen und Lehrern alle Personen geimpft werden, die mit Schülern in Kontakt kommen. Dazu gehören Referendare, Sozialarbeiter und auch Kantinen- und Reinigungspersonal. Angesichts der steigenden Inzidenz in den Altersgruppen unter 16 Jahren sei dieser Schritt zwingend notwendig, heißt es aus dem Sozialministerium. Die Impfzentren seien darüber informiert worden, dass der Kreis der impfberechtigten Lehrerinnen und Lehrer ausgeweitet werde.


23
März
2021

Tankstelle überfallen

In der Delitzscher Straße ist am Montagabend eine Tankstelle überfallen worden. Zwei maskierte Täter hatten den Verkaufsraum betreten und einen Angestellten mit einem pistolenähnlichen Gegenstand bedroht. Nachdem ihnen Bargeld aus der Kasse übergeben wurde, flüchteten die Unbekannten. Der 56-jährige Angestellte blieb unverletzt. Die Polizei sucht nach den beiden etwa 1,80 m großen Tätern, die mit Jeans bekleidet waren. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Halle unter 224 1291 entgegen.


23
März
2021

Stadtrat tagt am Mittwoch

Am Mittwoch tritt der Stadtrat zu seiner turnusmäßigen Sitzung zusammen, Veranstaltungsort ist diesmal die Ulrichskirche. Auf der Tagesordnung steht unter anderem das Bürgerbegehren zur Aufhebung des Beschlusses zur autofreien Innenstadt. Nach einer entsprechenden Unterschriftensammlung könnte ein Bürgerentscheid dazu gemeinsam mit der Landtagswahl durchgeführt werden. Ein weiterer Tagesordnungspunkt sind die Liebesschlösser an der Peißnitzbrücke, die im Zuge der Sanierungsarbeiten entfernt werden. Es sollen Alternativen für die Anbringung von Schlössern geprüft und dazu ein künstlerischer Wettbewerb ausgeschrieben werden.


23
März
2021

Jede fünfte HWG-Wohnung mit Aufzug

Jede fünfte Wohnung der HWG in Halle ist per Aufzug erreichbar. Das ergab eine Wohnraum-Analyse des Unternehmens. Das sind über 3.000 Wohnungen des Gesamtbestandes. Vor drei Jahren hatte die HWG ein Aufzugsprogramm in Großwohnsiedlungen wie Heide- Nord oder der Silberhöhe gestartet. Bislang wurden 60 neue Aufzüge installiert. In den nächsten Monaten erfolge der Einbau zehn weiterer in Heide-Nord. Zudem werde derzeit geprüft, ob sämtliche Aufzüge barrierefrei sind.


23
März
2021

Infektionszahlen stagnieren

Die Infektionszahlen in Halle bleiben auf hohem Niveau. Die Stadt meldete am Dienstag 28 Neuinfektionen, das sind 12 mehr als gestern. Die 7-Tage Inzidenz fällt leicht auf 176,79. Es gibt ein weiteres Todesopfer zu beklagen, ein 58-jähriger Mann ist an einer Corona-Infektion verstorben. Die Zahl der Krankenhausbehandlungen nimmt momentan wieder zu und liegt aktuell bei 105. In Halle sollen die Eindämmungsmaßnahmen nicht weiter verschärft werden, solange die Inzidenz unter 200 liegt.


Seite 5 von 447, Insgesamt 6704 Einträge.