Nachrichten Übersicht

04
April
2019

Konzepte für Gesundheitsversorgung

Die Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum steht im Mittelpunkt eines zweitägigen „Innovation Camp“ der Universität Halle. Es ist eins von 23 Pilotprojekten in Europa und das einzige in Deutschland. Der demografische Wandel und die Fachkräftesituation, etwa im Pflegebereich, erfordern zukunftsfähige Konzepte. 80 Teilnehmer widmen sich in mehreren Gruppen den verschiedenen Challenges, um nachhaltige Lösungsansätze zu finden. Sie sollen modellhaft für den ländlichen Raum in ganz Deutschland sein.


03
April
2019

Einbrecher gestellt

In den frühen Morgenstunden wurde auf der Silberhöhe ein Einbrecher auf frischer Tat gefasst. Gegen fünf Uhr informierte ein Bewohner aus der Joachimstalerstraße die Polizei, dass sein Fahrrad aus dem Keller gestohlen wurde und die Täter sich noch in der Nähe befanden. Er konnte einen Einbrecher festhalten, bis die Beamten eintrafen. Der Mann wurde festgenommen, die Ermittlungen laufen.


03
April
2019

Digitalisierung im Studium

Die Martin-Luther-Universität ist an einem Verbundprojekt beteiligt, das den Einsatz digitaler Hilfsmittel beim Studium erforscht. Es geht darum, den Lernprozess zu automatisieren und trotzdem individuell zu begleiten. Das hallesche Team befasst sich mit dem Bereich Wissendiagnostik und will den Einsatz spezieller Software für das Mentoring von Studierenden testen. Das Bundesforschungsministerium fördert das Projekt, an dem acht Hochschulen beteiligt sind.


03
April
2019

Mehr Investitionen in Wohnbauten

Sachsen-Anhalter investieren mehr in private Wohnbauvorhaben. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, wurden im vergangenen Jahr 2.220 Bauprojekte privater Bauherren genehmigt, das ist ein Zuwachs von 2,1 Prozent. Dennoch nahm die Zahl der Wohnungen um 5,1 Prozent ab, was auf den hohen Anteil von Umbauten im Bestand zurückzuführen ist. Die Baukosten lagen hingegen unverändert auf dem Vorjahresniveau, insgesamt wurden über 1,3 Milliarden Euro veranschlagt.


02
April
2019

Graffitisprayer gestellt

In der Karl-von-Thielen-Straße wurden gestern abend zwei Jugendliche gestellt, die eine Hauswand in der Nähe des Bahnübergangs besprühten. Eine Fläche von 14 Quadratmetern war bereits verunreinigt. Die Bundespolizei stellte Strafanzeige wegen Sachbeschädigung und informierte die Eltern der beiden. Der Hauseigentümer hat zudem die Möglichkeit, finanzielle Ansprüche geltend zu machen.


02
April
2019

Ballettdirektor im Ruhestand

Nach 20 Jahren hat sich der Ballettdirektor der halleschen Oper, Ralf Rossa, in den Ruhestand zurückgezogen. Oberbürgermeister Wiegand, Opernintendant Lutz und der Geschäftsführer der Bühnen Halle, Rosinski, würdigten seine künstlerischen Leistungen. Rossa habe mit seinen Choreografien alle Altersschichten angesprochen und die Compagnie auch überregional bekannt gemacht. Zu den erfolgreichsten Produktionen gehört die „Nussknacker“-Inszenierung, die seit dem Jahr 2000 im Repertoire ist.


02
April
2019

Sporthalle eröffnet

Am Steg wurde heute die neue Drei-Felder-Sporthalle eröffnet. Sie wird künftig von den Schülern des Neuen Städtischen sowie des Cantor-Gymnasiums genutzt. Finanziert wurde die Sportstätte mit Fluthilfemitteln, da sie ein Ersatzbau für die vom Hochwasser 2013 zerstörte Halle am Gimritzer Damm ist. Die Ausstattung mit Sportgeräten erfolgte aus Eigenmitteln der Stadt. Zur Einweihung gab es ein großes Sportfest für die Schüler beider Gymnasien.


02
April
2019

Verstärkte Polizeipräsenz

Die Polizei erhöht ab April ihre Präsenz auf dem Marktplatz. Damit soll das Sicherheitsgefühl für Einwohner und Touristen gestärkt werden, heißt es in einer Mitteilung des Reviers Halle. Uniformierte Beamte werden schwerpunktmäßig in den Nachmittags- und Abendstunden vor Ort sein. Ziel sei es, den Kontakt zu den Bürgern zu gewährleisten und Ansprechpartner zu sein.


01
April
2019

Waffen- und Drogenfunde

In Halle und Merseburg führt die Bundespolizei verstärkte Kontrollen auf Bahnhöfen durch und hat dabei gestern Waffen und Drogen sichergestellt. In einer Regionalbahn wurden bei einem 30-Jährigen eine Schreckschusswaffe und ein Teleskopschlagstock gefunden, außerdem hatte er sechs Gramm Cannabis bei sich. Drogen wurde auch auf dem Merseburger Bahnhof bei einem 28- und einem 16-Jährigen gefunden. Geringe Mengen entdeckten die Beamten ebenfalls bei einem 13-jährigen Kind.


01
April
2019

Angriffe durch Hunde

Mehrere Vorfälle mit Hunden meldet die Polizei vom Wochenende. In Kanena wurde ein siebenjähriges Mädchen von zwei Dobermännern vom Fahrrad gestoßen. Da die Tiere Maulkörbe trugen, kam es zu keinen schwereren Verletzungen. Am Samstag biss der Diensthund eines Sicherheitsmannes in der Südstadt einen 36-Jährigen in den Oberschenkel. Zuvor hatte es eine verbale Auseinandersetzung zwischen beiden Männern gegeben. Am Universitätsplatz wurden Ordnungsamtsmitarbeiter von einem Hundehalter angegriffen, als sie ihn kontrollieren wollten. Er hatte sein Tier nicht an der Leine geführt.


01
April
2019

Steigende Immobilienpreise

Alle zwei Jahre wird die Entwicklung auf dem Immobilienmarkt im so genannten Grundstücksmarktbericht analysiert. Den aktuellen Bericht hat Sachsen-Anhalts Minister für Landesentwicklung, Thomas Webel, heute vorgestellt. Das Gutachten verzeichnet einen deutlichen Zuwachs der Investitionen auf insgesamt 3,4 Milliarden Euro. Damit setzte sich der starke Trend zum Erwerb von Wohneigentum weiter fort. Die hohe Nachfrage hat dabei zu steigenden Preisen geführt, beide Faktoren sind jedoch im Land unterschiedlich ausgeprägt. Während in Großstädten wie Magdeburg und Halle die Durchschnittspreise für Eigentumswohnungen im sechsstelligen Bereich liegen, liegen die Angebote in ländlichen Regionen zwischen 80 und 35 Tausend Euro.


29
März
2019

Frau mit Drogen gestellt

Auf dem Hauptbahnhof versuchte gestern eine 32-jährige Frau, sich der Kontrolle durch die Bundespolizei zu entziehen. Sie reagierte aggressiv, als die Beamten einen mitgeführten Stoffbeutel untersuchen wollten. Die Frau wurde schließlich gefesselt, bei der Kontrolle wurden Ecstasy-Tabletten gefunden und sichergestellt. Es wurden Strafanzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte gestellt.


29
März
2019

"Licht aus" für den Klimaschutz

Am Samstagabend wird die Beleuchtung mehrerer öffentlicher Gebäude für eine Stunde ausgeschaltet. Damit beteiligt sich die Stadt Halle an der internationalen Klimaschutzaktion „Earth Hour“. Betroffen sind unter anderem die Hausmannstürme, der Rote Turm und die Burg Giebichenstein. Auch in einigen Gebäuden der Stadtwerke bleibt es für eine Stunde dunkel. Seit 13 Jahren wirbt die Aktion dafür, Strom in privaten und öffentlichen Räumen zu sparen, Halle beteiligt sich zum achten Mal.


29
März
2019

Wirtschaftswachstum setzt sich fort

Sachsen-Anhalt verzeichnete im vergangenen Jahr einen weiteren Anstieg des Bruttoinlandsprodukts. Preisbereinigt betrug das Wirtschaftswachstum gegenüber dem Vorjahr 0,9 Prozent, damit wurde das fünfte Jahr in Folge ein Zuwachs erreicht, der allerdings leicht unter dem Bundesdurchschnitt lag. Stärkster Wirtschaftsbereich ist nach Angaben des Statistischen Landesamts die Dienstleistungsbranche, hier wurden auch größere Zuwächse verzeichnet als im Produzierenden Gewerbe. Insgesamt betrug das Bruttoinlandsprodukt in Sachsen-Anhalt 63,5 Milliarden Euro.


29
März
2019

Arbeitslosigkeit weiter rückläufig

Auch im März ist die Arbeitslosigkeit zurückgegangen. Im Agenturbezirk Halle sank die Quote um 0,2 auf 7,7 Prozent. Eine Ursache dieser Entwicklung sieht Agenturchefin Bratzke im Wachstum des Dienstleistungsbereichs, etwa bei Pflege, Erziehung und in der Logistikbranche. Durch veränderte Berufsbilder aufgrund technischer Innovationen gewinnt die Qualifizierung der Arbeitnehmer weiter an Bedeutung. Diesem Strukturwandel wollen die Arbeitsagenturen mit verstärkten Förderangeboten Rechnung tragen.


Seite 5 von 280, Insgesamt 4191 Einträge.