Nachrichten Übersicht

27
Juli
2020

Brandstifter gefasst

Nach einem Brand in einem Waldstück in Kröllwitz am Samstagnachmittag hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter geschnappt. Der 26-Jährige Merseburger ohne festen Wohnsitz hatte den Brand selbst gemeldet. Im Zuge der Ermittlungen vor Ort stellte sich der Anrufer als Tatverdächtiger heraus und wurde festgenommen. Laut Polizei hatten zunächst gestapelte Baumstämme Feuer gefangen. Der Brand breitete sich auf eine Fläche von 500m² aus. Die Dölauer Straße war für die Löscharbeiten komplett gesperrt.


27
Juli
2020

Fenstersturz in Merseburg

Bei einem Fenstersturz in Merseburg ist am Montag eine 18-Jährige schwer verletzt worden. Laut Polizei war die junge Frau offenbar gegen 7:30 Uhr aus dem Fenster eines Hauses in der Unteraltenburg gefallen. Die Ursache dafür ist noch unklar. Die 18-Jährige wurde mit einem Hubschrauber ins Klinikum Bergmanstrost geflogen.


24
Juli
2020

Infektionsgeschehen

Sachsen-Anhalt meldet vier neue Infektionsfälle mit dem Corona-Virus, darunter einen aus dem Saalekreis. Für die Stadt Halle ist die Statistik im Vergleich zu gestern unverändert geblieben. Sechs Infizierte werden aktuell ausgewiesen, keiner muss zur Behandlung in eine Klinik. Gestern wurden 29 Abstriche durchgeführt. Die Stadt verweist weiterhin auf Corona-Ausbrüche in anderen Bundesländern und mahnt zur Vorsicht.


24
Juli
2020

Kontrollen am August-Bebel-Platz

Die Stadt führt verstärkte Kontrollen am August-Bebel-Platz durch. In den Nächten zu Samstag und Sonntag seien Ordnungskräfte ständig präsent und würden bei Verstößen gegen die Einhaltung der Nachtruhe einschreiten, erklärte Oberbürgermeister Wiegand. In solchen Fällen gebe es Platzverweise und Geldbußen ab 200 Euro. Man setze auf Toleranz und Rücksichtnahme, Gesetzesverstöße würden jedoch nicht geduldet. Die nächtlichen Lärmbelästigungen am Bebel-Platz haben zuletzt weiter zugenommen.


24
Juli
2020

Teststation am Flughafen

Am Montag wird am Schkeuditzer Flughafen eine Corona-Test-Station in Betrieb genommen. Sie befindet sich im öffentlich zugänglichen Ankunftsbereich und ist für Reisende aus Halle gedacht, die aus dem Urlaub zurückkehren. Die Teilnahme am Test ist freiwillig. Das Ergebnis liegt am jeweiligen Folgetag vor und wird den Getesteten telefonisch vom Gesundheitsamt der Stadt Halle mitgeteilt. Im Fall einer neuen Infektionswelle könne man so schneller reagieren, erklärte Oberbürgermeister Wiegand.


24
Juli
2020

Brandstifter in der Sternstraße

In einem Haus in der Sternstraße ist kurz nach Mitternacht ein Feuer ausgebrochen. Unbekannte Täter setzten im Bereich des Treppenhauses vermutlich in einer Abstellkammer Gegenstände in Brand. Personen wurden bei dem Feuer nicht verletzt, die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.


24
Juli
2020

Am Wochenende bei "hallo Sommer!"

Die Corona-Pandemie prägt nicht nur den Sommer 2020, auch auf das Jahresende hat das Virus bereits Auswirkungen. Doch während erste Kommunen ihre Weihnachtsmärkte bereits komplett abgesagt haben, bereitet man in Halle derzeit ein verändertes Konzept für das vorweihnachtliche Treiben auf dem Marktplatz und dem Hallmarkt vor. „Aktuell gehen wir davon aus, dass der Weihnachtsmarkt durchgeführt werden kann“, so die Stadtverwaltung auf Anfrage von TV Halle. Mehr zu diesem Thema gibt’s bei uns am Samstag und Sonntag im Wochenrückblick.


23
Juli
2020

Corona: keine Neuinfektionen in Halle

In Halle wurden am Donnerstag keine weiteren Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die Stadt hatte am Mittwoch über 90 Abstriche durchgeführt. Damit liegt die Zahl der Gesamtinfektionen derzeit bei 373. Die Zahl der Infizierten offiziell bei 6. Seit Ausbruch der Pandemie beklagt die Stadt 14 Todesopfer.


23
Juli
2020

Betrunkener bedroht Frau

Vor einem Wohnhaus in der Großen Steinstraße hat heute ein betrunkener Mann eine Frau bedroht. Laut Polizei drohte der 36-Jährige damit, die Frau zu erschießen und das Haus anzuzünden. Die Situation war so ernst, das die Polizei zu Hilfe kommen musste. Mehrere Polizeifahrzeuge, Rettungsdienst und Ordnungsamt rückten aus um die Situation zu klären. Gegen den angetrunkenen Mann wurden Anzeigen erstattet sowie ein Platzverweis und Hausverbot ausgesprochen.


23
Juli
2020

Havag-Beschäftigte demonstrieren

Beschäftigte der HAVAG und Klimaschützer wollen am Freitag gemeinsam auf dem Riebeckplatz demonstrieren. Laut Gewerkschaft ver.di geht es um die Gestaltung von Arbeitsbedingungen und eine bessere Honorierung unvermeidbarer Belastungen in der Coronakrise. Damit nimmt ver.di nach drei Monaten ihre Tarifbewegung in ÖPNV-Unternehmen wieder auf. In 130 Unternehmen soll es bundesweit Aktionen geben. Gemeinsam mit der Bewegung Fridays for Future kämpfe man für eine klimagerechte Verkehrswende. Laut Gewerkschaft benötige der ÖPNV dafür bis 2030 etwa 100.000 neue Beschäftigte.


23
Juli
2020

Unerlaubte Spendensammlungen

In Halle wird vor unerlaubten Spendensammlungen gewarnt. So sollen Unbekannte derzeit Spendengelder im Namen des Allgemeinen Behindertenverbandes Halle e.V. sammeln. Mehrere Bürger hatten entsprechende Beobachtungen bei Kaufland und Lidl am Südstadtring sowie im Hermes-Areal bei EDEKA gemacht. Der Allgemeine Behindertenverband Halle weist darauf hin, dass grundsätzlich keine Straßensammlungen oder Spendensammlungen an der Haustür durchgeführt werden. Man habe bereits Anzeige bei der Polizei erstattet.


23
Juli
2020

HFC verpflichtet Defensivspieler

Der Hallesche FC verstärkt zur kommenden Saison seine Defensive. Fabian Menig wird künftig eine der Abwehrpositionen besetzen. Der 26-jährige Allgäuer hat bereits für den VFR Aalen und den SC Preußen Münster gespielt. Er gilt als robuster und erfahrener Spieler. Menig sei ein wichtiger Teil des Umbruchs des Teams, sagte Sportdirektor Heskamp. Er erhielt einen Zweijahresvertrag und soll die Rückennummer 21 tragen.


22
Juli
2020

Klage gegen Landesverwaltungsamt

Oberbürgermeister Wiegand wird gegen das Landesverwaltungsamt Klage einreichen. Grund ist eine Disziplinarverfügung der Behörde vom vergangenen Jahr, die eine Kürzung der Dienstbezüge vorsah. Das hatte Wiegand als unbegründet zurückgewiesen und Widerspruch eingelegt, der nun durch das Amt abgelehnt wurde. Als nächsten Schritt will der Oberbürgermeister Klage bei Verwaltungsgericht Magdeburg einreichen. Das Landesverwaltungsamt wirft Wiegand vor, Zuständigkeiten des Stadtrats nicht beachtet zu haben.


22
Juli
2020

Hallenserin unter Quarantäne

Eine Frau mit Hauptwohnsitz Halle ist in Bochum unter Quarantäne gestellt worden. Bei ihr wurde eine Infektion mit dem Corona-Virus festgestellt. Der Fall wurde vom Gesundheitsamt Bochum übermittelt, die hallesche Behörde hat daraufhin für eine Kontaktperson ebenfalls Quarantäne verfügt. Die Neuinfektion wird statistisch der Stadt Halle zugerechnet. Hier sind damit sechs Personen betroffen, nach wie vor ein vergleichsweise niedriges Niveau, das nach Aussage der Stadt der Vorsicht der Einwohner zu verdanken ist.


22
Juli
2020

Diebesgut sichergestellt

Die Polizei hat gestern in der Wohnung eines 20-Jährigen in der Jessener Straße zwei Fahrräder und ein Kinderauto aufgefunden, das am Tag zuvor gestohlen wurde. Das Diebesgut stammte von Kellereinbrüchen am 17. und 20. Juli im Kreuzotterweg. In sozialen Netzwerken tauchten Hinweise über den Verbleib der gestohlenen Fahrzeuge auf. Daraufhin kontrollierte die Polizei die Angaben und konnte die Beute sicherstellen.


Seite 5 von 385, Insgesamt 5766 Einträge.