Nachrichten - News

04
Mai
2022

Hackerangriff auf Fraunhofer-Institut

Auf das Fraunhofer Institut für Mikrostruktur und Systemforschung in Halle ist offenbar ein Hackerangriff verübt worden. Das berichtet die Mitteldeutsche Zeitung am Mittwoch. Dabei sollen rund 320 Gigabyte Daten der Forschungseinrichtung gestohlen worden sein. Die Cyberattacke fand bereits im April statt und wurde vom Landeskriminalamt bestätigt. Über die Hintergründe der Tat oder eventuelle Schäden ist noch nichts bekannt. Anfang April war auch der Pumpenbauer KSB in Halle von einem Cyberangriff betroffen. Damals musste die gesamte Produktion zeitweise stilgelegt werden.


04
Mai
2022

Mit "Poolnudeln" über die Kröllwitzbrücke

Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub fordert mehr Sicherheit für Radfahrer in Halle. Mit einer Protestaktion auf der Giebichensteinbrücke wollen Aktivisten am Donnerstag auf das Problem aufmerksam machen. Ab 9 Uhr wollen die Teilnehmer mit sogenannten Poolnudeln am Rad mehrfach die Brücke überqueren. Die Kröllwitzbrücke dient als Ausweichstrecke für die gesperrte Peißnitzbrücke. Die Aktivisten fordern daher für die Zeit der Bauarbeiten zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen. Unter anderem Tempo 20, Zebrastreifen und eine zusätzliche Ampel an der kleinen Fährstraße.


04
Mai
2022

Halle bekommt Sirenen

Bis Jahresende sollen in Halle wieder akustische Sirenen vor Katastrophen warnen. Wie die MZ berichtet sollen zunächst 7 Sirenen installiert werden. Dafür sollen 76.000 Euro aus dem aktuellen Förderprogramm des Bundes genutzt werden. Standorte sind der Ratshof, die Hauptfeuerwache in Neustadt und die Gerätehäuser verschiedener Feuerwehren. Die Sirenen sollen digitale Systeme wie Warn-Apps ergänzen. Bei einem bundesweiten Warntag im September 2020 hatte es erhebliche technische Mängel gegeben. In Halle gibt es seit den frühen 90iger Jahren keine Warnsirenen mehr.


04
Mai
2022

Flüchtlingsbilanz seit Kriegsbeginn

Seit Kriegsbeginn in der Ukraine hat Sachsen-Anhalt bisher mehr als 21.460 Flüchtlinge aufgenommen. Darunter etwa 7.830 Kinder. Die meisten Flüchtlingen wurden von den kreisfreien Städten Halle und Magdeburg aufgenommen. In Halle wurden bislang rund 3.500 Geflüchtete registriert. Den geringsten Flüchtlingsanteil hat momentan der Altmarkkreis Salzwedel mit 465 Personen.


04
Mai
2022

Warnstreiks in Halle / Kitas dicht

In Halle blieben am Mittwoch viele städtische Kindertagesstätten geschlossen. Die Gewerkschaft ver.di hatte die Beschäftigten aus Sozial- und Erziehungsdiensten zu neuen Warnstreiks aufgerufen. Hunderte Erzieher und Mitarbeiter kommunaler Einrichtungen beteiligten sich an den Protesten. Der Demonstrationszug startete am Capitol in Halle und führte zum Marktplatz. Dort gab es eine Abschlusskundgebung. Ver.di fordert für die Beschäftigten bessere Arbeitsbedingungen, mehr Personal und Entlastungen. Die dritte Verhandlungsrunde mit den kommunalen Arbeitgebern startet am 16. Mai.


04
Mai
2022

Polizeikontrollen am Donnerstag

Autofahrer in Halle und der Region müssen am Donnerstag mit verstärkten Polizeikontrollen rechnen. Sachsen-Anhalt beteiligt sich am bundesweiten Aktionstag „sicher.mobil.leben“ Kontrollschwerpunkte sind  Alkohol, Drogen und Übermüdung am Steuer. Im Visier haben die Beamten aber auch die unerlaubte Handynutzung oder die technische Sicherheit des Fahrzeugs. Hintergrund sind die weiterhin hohen Unfallzahlen. Im vergangenen Jahr registrierte die Polizei 1500 Unfälle wegen eingeschränkter Verkehrstüchtigkeit. Dabei sind mehr als 200 Menschen verletzt worden.


04
Mai
2022

Corona-Zahlen gehen zurück

Die Infektionskurve in Halle flacht allmählich weiter ab Nach Angaben des Gesundheitsamtes gab es am Mittwoch 243 Neuinfektionen, das waren 85 weniger als in der Vorwoche. Die 7-Tage-Inzidenz sank auf 538. Es gibt keine weiteren Todesfälle. Auch die Zahl der Krankenhauspatienten geht weiter zurück. Momentan müssen 71 Erkrankungen stationär behandelt werden.


04
Mai
2022

Bewohnerparkausweis online beantragen

Anwohnerparkausweise für Halle können ab sofort auch online beantragt werden. Das teilte die Stadtverwaltung mit, dazu wurde der Online-Dienste entsprechend erweitert. Auf der Seite www.halle.de unter „Verwaltung – Online-Angebote können die Ausweise rund um die Uhr beantragt werden. Möglich sind auch die Verlängerung oder die Ersatzausstellung eines Bewohnerparkausweises. Ein persönliches Erscheinen ist in diesen Fällen nicht mehr erforderlich.


Seite 6 von 895, Insgesamt 7159 Einträge.