Nachrichten - Polizeimeldungen

23
Mai
2018

Seniorin ausgeraubt

Eine 71-Jährige ist am späten Dienstagabend in der Damaschkestraße angegriffen und ausgeraubt worden. Nach Angaben der Polizei war die Frau gerade an ihrem Wohnhaus angekommen, als der Täter sie unsittlich berührte und zu Boden stieß. Er raubte ihre Einkaufsbeutel und flüchtete. Die Frau blieb unverletzt und konnte den Mann präzise beschreiben, sodass die Polizei einen Tatverdächtigen stellen konnte. Es handelt sich um einen 27-jährigen Hallenser. Bei ihm wurden Teile des Raubgutes gefunden. Er leistete heftigen Widerstand, wurde aber festgenommen.


23
Mai
2018

Hund stürzt aus Hochhaus

In der Voßstraße hat sich am Mittwochmorgen ein tragischer Unfall ereignet. Ein Hund stürzte aus dem elften Stock eines Hochhauses. Er war der Polizei zufolge erst vor kurzem bei seinen Besitzern. Diese gaben an, dass die Balkontür offen stand und sie den Unfall nur hörten. Der Collie stürzte auf das Vordach des Hauses. Feuerwehrleute bargen das tote Tier. Auch Polizei und Ordnungsamt waren im Einsatz. Seitens der Polizei gibt es aber keine Ermittlungen.


16
Mai
2018

Mann angefahren und geflüchtet

Ein 26-Jähriger wurde am Dienstag gegen 19:30 Uhr in der Teichstraße von einem Transporter  angefahren. Der Mann stürzte und zog sich dabei Verletzungen im Kopf- und Brustbereich zu. Nach Polizeiangaben wollte das Unfallopfer die Bushaltestelle im Mustangweg erreichen und rannte aus diesem Grund über die Straße. Der Fahrer des beteiligten grünen Transporters verließ pflichtwidrig die Unfallstelle.


16
Mai
2018

Gestohlenes Auto entdeckt

Ein abgestelltes Auto im Blumenauweg geriet am Mittwochvormittag ins Visier der Polizei. Bei einer Überprüfung der angebrachten Kennzeichen stellte sich heraus, dass diese nicht an das Fahrzeug gehörten und im April als gestohlen gemeldet wurden. Der Opel selbst war ebenfalls nach einem Diebstahl zur Fahndung ausgeschrieben und wurde sichergestellt. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.


14
Mai
2018

Radfahrerin verletzt

Eine Radfahrerin ist am Samstagvormittag im Saalekreis schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, geschah der Unfall bei Oberklobikau. Die genauen Umstände seien nicht bekannt. Ersthelfer hätten geschildert, dass die 30-Jährige auf der Straße lag und ein Motorradfahrer bei ihr war. Dieser soll sich dann unerlaubt vom Unfallort entfernt haben. Die Radfahrerin musste schwer verletzt mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei nahm Ermittlungen zu dem Motorradfahrer auf. Er soll mit einer roten Crossmaschine mit MER-Kennzeichen unterwegs gewesen sein.


14
Mai
2018

13-Jähriger verprügelt

Am Sonntag ist ein 13-jähriger Junge in der Lise-Meitner-Straße in Halle-Neustadt von Unbekannten verletzt worden. Nach Angaben der Polizei sprach ihn die Personengruppe zunächst an und fragte nach Zigaretten. Der Junge verneinte dies. Dann begannen die Unbekannten ihn zu schlagen und zu treten. Eine Passantin fand den verletzten Jungen schließlich und verständigte den Rettungsdienst.


02
Mai
2018

Handtasche geraubt

Einer 86-Jährigen ist am Dienstagnachmittag die Handtasche geraubt worden. Die Seniorin war laut Polizei in der Seebener Straße unterwegs. Sie beugte sich vor, um etwas aus der Tasche zu nehmen. Dabei stieß sie von hinten jemand an, sodass die Frau fiel und sich leicht im Gesicht verletzte. Der Täter floh mit der Handtasche Richtung Plutostraße. Er soll zwischen 18 und 20 Jahren alt und zwischen 1,70 m und 1,85 m groß sein. Er hatte ein gepflegtes Erscheinungsbild, eine schlanke Gestalt und helle Hautfarbe. Er trug eine beigefarbene Hose und eine dunkle Jacke.


25
April
2018

Fälschungen beschäftigen Zoll

Der Zoll in Halle hat in zwei Paketsendungen gefälschten Schmuck aus China entdeckt. Nach Angaben des Hauptzollamts Magdeburg handelte es sich um zehn Armbänder der Marke Cartier. Im Original hätten sie einen Wert von etwa 60.000 Euro gehabt. Angemeldet war der Wert der Bestellung auf 140 Euro. Eine Beraterin von Cartier aus der Schweiz bestätigte, dass es sich um Fälschungen handelt. Das Unternehmen beantragte die Vernichtung der Armbänder. Der Empfänger habe nicht gewusst, dass es sich um Schmuck der Marke Cartier handele, so das Hauptzollamt. Im vergangenen Jahr seien in Sachsen-Anhalt Fälschungen im Wert von fast 700.000 Euro beschlagnahmt worden. Am häufigstem stammten sie aus China.


Seite 1 von 78, Insgesamt 622 Einträge.

zurück12345