Nachrichten - Polizeimeldungen

02
Juli
2019

Kette auf Schienen

Eine Straßenbahn der Linie 5 ist am Dienstagmorgen in Merseburg von einer Kette auf den Schienen gestoppt worden. Nach Informationen des Polizeireviers Saalekreis befand sich diese gegen 7 Uhr auf Höhe des Kötzschener Wegs auf den Gleisen. Ob diese gespannt war oder einfach dort lag, ist unklar. Der Fahrer der Bahn konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig stoppen und überfuhr die Kette. An der Bahn entstand Sachschaden, verletzt wurde aber niemand. Die Polizei ermittelt nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Schienenverkehr.


16
April
2019

Verkehrsunfälle mit Verletzten

Drei Personen wurden bei Unfällen am Dienstag verletzt. Am Morgen kam es auf der Straße der Republik zu einer Kollision zwischen einem Kleinkraftrad und einem LKW. Die 19-jährige Kradfahrerin wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Gegen zwölf Uhr stieß eine Radfahrerin mit einer Straßenbahn in der Paracelsusstraße zusammen. Sie und eine Frau in der Bahn erlitten Verletzungen und wurden ebenfalls ins Krankenhaus gebracht.


03
April
2019

Einbrecher gestellt

In den frühen Morgenstunden wurde auf der Silberhöhe ein Einbrecher auf frischer Tat gefasst. Gegen fünf Uhr informierte ein Bewohner aus der Joachimstalerstraße die Polizei, dass sein Fahrrad aus dem Keller gestohlen wurde und die Täter sich noch in der Nähe befanden. Er konnte einen Einbrecher festhalten, bis die Beamten eintrafen. Der Mann wurde festgenommen, die Ermittlungen laufen.


27
März
2019

Transporter verschwunden

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht im Netzweg einen ordnungsgemäß abgestellten weißen Transporter der Marke Mercedes Sprinter entwendet. Der Besitzer stellte den Diebstahl am Mittwochmorgen mit und alarmierte die Polizei. Durch das Polizeirevier Halle wurden die Ermittlungen eingeleitet.


20
März
2019

Mehr Verkehrstote im südlichen Sachsen-Anhalt

2018 starben im südlichen Sachsen-Anhalt 47 Menschen bei Verkehrsunfällen. Dies sind neun mehr als im Jahr zuvor. Das geht aus der aktuellen Verkehrsunfallbilanz der Polizeiinspektion Halle hervor, die am Mittwoch vorgestellt wurde. Demnach ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich insgesamt 23.801 Verkehrsunfälle. Gegenüber dem Jahr 2017 waren dies 817 Verkehrsunfälle weniger. Ebenfalls rückläufig war die Anzahl der Unfälle mit Personenschäden.


15
März
2019

Polizei sucht Tatverdächtigen

Im Fall der getöteten 26-jährigen Frau aus dem Florentiner Bogen sucht die Polizei nach einem Tatverdächtigen. Dringend tatverdächtig ist der Afghane Mohammad Suliman N. Der 24-Jährige ist ca. 1,80m groß und schlank. Er spricht gebrochen Deutsch und ist tätowiert. Die Polizei warnt jedoch davor, den Mann eigenmächtig fest- oder aufzuhalten. Er könnte aggressiv oder gewalttätig reagieren, hieß es. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0345 / 224 1291 entgegen.


14
März
2019

Fußgänger angefahren

In Halle-Neustadt hat eine Autofahrerin beim Ausparken zwei Fußgänger angefahren und verletzt. Der Vorfall ereignete sich heute Morgen in der Albert-Einstein-Straße. Die 43- Jährige wollte rückwärts ausparken und übersah die Fußgänger. Beide wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.


14
März
2019

Festnahme in Halle-Neustadt

In Halle-Neustadt ist am Mittwochnachmittag eine Person festgenommen worden. In einem Zugriff konnte die Person gefasst werden, die von der Staatsanwaltschaft Leipzig per Haftbefehl gesucht wurde. Entgegen anderer Berichte habe der Zugriff jedoch weder in einer Moschee noch in einem Kulturverein stattgefunden, teilte die Polizeidirektion Leipzig mit. Wegen der laufenden Ermittlungen können noch keine genaueren Angaben zu Ort und Person gemacht werden. Es handle sich jedoch nicht um politisch motivierte Kriminalität, betonte die Polizei.


Seite 2 von 97, Insgesamt 770 Einträge.