Nachrichten - Polizeimeldungen

11
Januar
2019

Identität geklärt – Hallenser in Wrack verbrannt

Bei dem am Neujahrsmorgen durch einen Unfall im Burgenlandkreis getöteten Mann, handelt es sich um einen 31-Jährigen aus Halle. Das teilte die Polizei anderthalb Wochen nach dem Unfall mit. Der bis zur Unkenntlichkeit verbrannte Hallenser konnte erst nach einer Obduktion identifiziert werden. Zur Unfallursache machte die Polizei keine Angaben. Bereits zuvor war bekannt geworden, dass das Auto bereits seit über einem Jahr stillgelegt war. Die angebrachten Kennzeichentafeln wurden Anfang Dezember 2018 von einem anderen Pkw gestohlen.


11
Januar
2019

Unfall sorgt für Stau im Berufsverkehr

Ein Unfall sorgte am Freitagmorgen im Berufsverkehr für Behinderungen in der Paracelsusstraße. Gegen 7:45 Uhr kollidierten Höhe Einmündung Hardenbergstraße ein Auto und ein LKW. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. Zur Unfallursache konnte die Polizei noch keine Angaben machen.


11
Januar
2019

Falsche LKA-Beamte unterwegs

Unbekannte Betrüger haben am Donnerstag in mehreren Fällen versucht, an das Ersparte von Senioren zu gelangen. Insgesamt fünf Vorfälle wurden am Donnerstag zwischen Mittag- und Abendstunden bekannt, teilte die Polizei in Halle am Freitagmorgen mit. In einem Fall erschienen die Betrüger in Polizeiuniform an der Tür einer Seniorin. Die Männer nannten den Namen des Enkels der Frau und forderten in dessen Auftrag Geld. Da sich die Männer nicht ausweisen konnten,  schloss die Frau die Tür und informierte die echte Polizei. In vier weiteren versuchten Betrugsfällen gaben sich Unbekannte telefonisch als LKA- beziehungsweise BKA-Beamte oder als Verwandte aus. In keinem der Fälle gelangten die Betrüger an Geld.


10
Januar
2019

Autobahnunfälle

Im Süden Sachsen-Anhalts haben die Witterungsverhältnisse gestern zu Verkehrsunfällen auf der Autobahn 9 geführt. So geriet ein Kleintransporter bei Droyßig ins Schleudern, als er die Spur wechseln wollte. Er kollidierte mit der Leitplanke, anschließend fuhr ein Sattelzug auf. Auch im Bereich Naumburg und Weißenfels verloren Fahrer von Kleintransportern aufgrund der Straßenverhältnisse die Kontrolle über ihre Fahrzeuge. Bei zwei Unfällen am Nachmittag entstand Sachschaden in Höhe von 25.000 Euro. Die Polizei weist in Anbetracht der Witterung darauf hin, Geschwindigkeit und Abstände anzupassen.


10
Januar
2019

Räumfahrzeug blockiert Gleise

Ein Schneeräumfahrzeug ist am Donnerstagmorgen gegen 6.15 Uhr in der Paul-Suhr-Straße ins Gleisbett geraten. Nach Angaben der Polizei habe der Fahrer während der Beräumung der Haltestelle aufgrund schlechter Sichtverhältnisse die Straßenbefestigung nicht sehen können. Das Räumfahrzeug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der Straßenbahnverkehr war für etwa anderthalb Stunden beeinträchtigt.


16
November
2018

Dieb stellt sich

Ein 18-Jähriger, der in einem Kaufhaus am Markt in Halle mutmaßlich Sportkleidung gestohlen hat, hat sich nach einer Öffentlichkeitsfahndung freiwillig der Polizei gestellt. Es handelt sich hierbei um einen Syrer, der in Halle wohnt, teilte die Polizei am Montag mit. Eine Vernehmung des jungen Mannes steht noch aus. Mit Bildern einer Überwachungskamera war die Polizei erst am Dienstag an die Öffentlichkeit gegangen. Der junge Mann soll demnach Sportkleidung im Wert von knapp 150 Euro gestohlen haben.


16
November
2018

Weitere Festnahme nach Automatensprengungen

Nach einer Serie von Automatensprengungen in Halle ist am Donnerstag ein weiterer Tatverdächtiger festgenommen worden. Ein 17-jähriger Hallenser steht im Verdacht an den Straftaten beteiligt gewesen zu sein. Ein 15-Jähriger, der am Vortag ebenso im Zuge der Ermittlungen festgenommen worden war, ist inzwischen wieder auf freiem Fuß. Der Haftrichter hat den Haftbefehl gegen ihn unter Auflagen ausgesetzt.


07
November
2018

Einbrecher greift mit Pfefferspray an

Ein 32-jähriger Hallenser hat in der vergangenen Nacht einen Einbruch vereitelt. Dabei wurde der Mann jedoch verletzt und musste zur Behandlung ins Krankenhaus. Nach Polizeiangaben hatte er gegen Mitternacht merkwürdige Geräusche im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Breiten Straße gehört. Als er nachsah, ertappte er zwei Personen die dabei waren, einen Fahrradkeller aufzubrechen. Beim Versuch die Täter aufzuhalten, wurde er mit Pfefferspray besprüht.


Seite 2 von 90, Insgesamt 719 Einträge.