Nachrichten Übersicht

23
April
2018

Schwarzarbeiter erwischt

Auf einer Baustelle in Halle-Neustadt sind vergangene Woche 20 Schwarzarbeiter erwischt worden. Die Osteuropäer hatte keine Arbeitsgenehmigung. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zudem wurden sie ausgewiesen und bekamen ein Aufenthaltsverbot in Deutschland von fünf Jahren. Die Ermittlungen zu den Arbeitgebern dauern an.


23
April
2018

Rentner mit Gehhilfe verprügelt

In einem Einkaufscenter in Halle-Neustadt haben sich am Samstag zwei Senioren miteinander angelegt. Nach Angaben der Polizei hatte ein 72-Jähriger die Verkäuferin eines Geschäfts beschimpft. Ein 78-Jähriger forderte den Mann auf, das zu unterlassen. Der Jüngere schlug ihn daraufhin mit seiner Gehhilfe. Ein Zeuge schritt ein und nahm die Gehhilfe an sich. Der 78-Jährige kam verletzt ins Krankenhaus.


23
April
2018

Wildcats besiegen Tabellenschlusslicht

Die Wildcats vom SV Union Halle-Neustadt haben am Samstag ihren 3. Tabellenplatz verteidigen können. In der Erdgas Sportarena hatten die Handballerinnen den HCD Gröbenzell zu Gast. Das Team aus Oberbayern ist Tabellenletzter in der 2. Bundesliga. Eigentlich gute Vorzeichen für die Wildcats, doch die taten sich schwer, sich deutlich abzusetzen. So stand es am Ende 26:24. Vor dem Spiel hatte Halle noch eine Vertragsverlängerung bekannt gegeben: Kreisspielerin Nina Reißberg bleibt auch in der kommenden Saison bei den Wildcats und plant sogar den Umzug nach Halle.


23
April
2018

Zu wenige gesunde Lebensmittel in Geschäften

Halles Einzelhandel bietet zu wenige herzgesunde Lebensmittel an. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie unter der Leitung der Martin-Luther-Universität. Die Forschergruppe wollte herausfinden, wie viele Fleisch-, Milch- und Eiprodukte mit gesundheitsförderlichen Inhaltsstoffen angereichert sind. Dazu schauten sie sich das Angebot in allen großen Warenhäusern, Supermärkten und Discountern in Halle an. Jeweils unter zwei Prozent der untersuchten Produkte hatte eine gesunde Rezeptur. In einer weiteren Studie erfuhren die Ernährungsforscher, dass 50 bis 60 Prozent der Verbraucher mehr Geld für Lebensmittel ausgeben würden, die gut für das Herz sind. Sie kamen zu dem Schluss, dass Lebensmittelproduzenten mit entsprechenden Produkten Milliardenumsätze erzielen könnten. Hintergrund ist, dass über 40 Prozent der Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Deutschland auf eine unausgewogene Ernährung zurückzuführen sind.


23
April
2018

Abiturprüfungen haben begonnen

Für 6.500 Schülerinnen und Schüler in Sachsen-Anhalt haben die Abiturprüfungen begonnen. Den Anfang machte das Fach Biologie, am Dienstag ist Chemie an der Reihe. Bis 8. Mai legen die Abiturienten an Gymnasien, Gesamtschulen und Fachgymnasien die schriftlichen Prüfungen ab. Dann folgen ab 11. Juni die mündlichen Prüfungen. In einer Mitteilung betonte Bildungsminister Tullner die akademischen und beruflichen Möglichkeiten im Land. Er freue sich besonders über jeden Abiturienten, der sich für ein Lehramtsstudium entscheidet.


23
April
2018

HFC gewinnt

Mit drei Punkten im Gepäck ist der Hallesche FC am Sonntag aus Münster zurückgekehrt. Der Drittligist war beim Auswärtssieg gegen seinen Tabellennachbarn die klar bessere Mannschaft. Schon in den ersten zwanzig Minuten hatten die Rot-Weißen drei sehr gute Chancen. Doch das 1:0 gelang Preußen Münster. Der Ausgleich folgte aber noch in der ersten Halbzeit. Und auch in der zweiten Hälfte konnte der HFC mit seinem offensiven Spiel dominieren. Mathias Fetsch machte den 2:1-Sieg in der 77. Minute perfekt. Der HFC hat in den vergangenen acht Spielen 17 Punkte geholt und steht drei Spiele vor Saisonende auf Platz elf. Kommenden Samstag erwartet das Team den Aufsteiger und Erzrivalen Magdeburg.


23
April
2018

Bauarbeiten zwischen Tornau und Löbejün

Auf der A14 müssen Kraftfahrer in den kommenden Monaten mit Einschränkungen rechnen. Wegen Sanierungsarbeiten ist zunächst bis voraussichtlich Mitte Mai in Richtung Magdeburg die Auf- und Abfahrt Halle-Tornau gesperrt. Der Verkehr wird über Halle-Peißen und Halle-Trotha umgeleitet. Die Kosten belaufen sich auf 300.000 Euro. Ab voraussichtlich Juni bis Ende November wird dann ein sechseinhalb Kilometer langer Abschnitt in Richtung Magdeburg gesperrt. Die Vorbereitungen dafür sollen diese Woche beginnen. Für etwa 9,5 Millionen Euro werden Fahrbahnschäden beseitigt und Bauteile der Götschetalbrücke erneuert.


20
April
2018

Standortentscheidung für Halle

Die Verkehrsministerkonferenz hat beschlossen, mehr Bundesbehörden in ostdeutschen Ländern anzusiedeln. So wird Leipzig Sitz des Fernstraßen-Bundesamts, Halle ist künftig Standort der Niederlassung Ost der neu zu gründenden Infrastrukturgesellschaft Autobahnen. Von hier aus werden die Autobahnen im gesamten mitteldeutschen Raum betreut. Die Infrastrukturgesellschaft bekommt Außenstellen in Dresden, Erfurt und Magdeburg.


20
April
2018

Luftfrachtaufkommen auf Rekordhöhe

Das Frachtaufkommen am Flughafen Leipzig/Halle hat im März einen neuen Rekordwert erreicht. Im ersten Quartal wurden nach Angaben des Unternehmens knapp 300.000 Tonnen umgeschlagen, das ist ein Zuwachs von 12,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Maßgeblich an dieser Entwicklung beteiligt ist die DHL, die am Standort das größte Drehkreuz ihres Netzwerks unterhält. Auch andere Logistik-Anbieter verzeichneten ein überdurchschnittliches Wachstum. Das Streckennetz im Frachtverkehr umfasst weltweit rund 200 Flughäfen, die von mehr als 60 Airlines angeflogen werden.


20
April
2018

Verkehrsschilder gestohlen

Zwei alkoholisierte Jugendliche haben in der vergangenen Nacht Verkehrsschilder gestohlen. Sie entwendeten die Schilder an einer Baustelle am Rannischen Platz. Als die beiden 19-Jährigen mit ihrer Beute auf dem Böllberger Weg in Richtung Südstadt unterwegs waren, fielen sie einer Polizeistreife auf. In Begleitung der Beamten brachten die Diebe die Schilder wieder zurück, es wurde Strafanzeige wegen Diebstahls gestellt.


19
April
2018

Hygiene-Mängel in Halles Lebensmittelbetrieben

In nahezu jedem zweiten Lebensmittel-oder Gastronomiebetrieb in Halle gibt es Hygiene-Mängel. Das geht aus einer Vergleichsstudie des Verbraucherportals billiger.de hervor. Das Portal hatte 110 deutsche Städte zu den Ergebnissen ihrer Lebensmittelkontrollen im Jahr 2016 befragt. Danach wurden rund 1.668 Betriebe kontrolliert.
In 823 Unternehmen wurden Verstöße festgestellt. In 54 Fällen wurden sogar Bußgeldverfahren eingeleitet. Halle rangiert damit unter den 15 schlechtesten Städten Deutschlands. Allerdings hatte nur knapp die Hälfte aller angefragten Kommunen Daten für die Studie zur Verfügung gestellt.


19
April
2018

Entdeckerstation eröffnet

Im Historischen Technikzentrum der Stadtwerke in der Lauchstädter Straße wurde am Donnerstag die SWH-Entdeckerstation eröffnet. An 12 interaktiven Stationen können Kinder und Jugendliche spannende technische Experimente testen. Im Mittelpunkt stehen neue Medien sowie die Energieerzeugung aus Wind, Sonnen- und Wasserkraft. Die SWH-Entdeckerstation versteht sich als Modul des außerschulischen Lernens. Das Angebot richtet sich vorwiegend an Kitas, Schulen und Gymnasien.


19
April
2018

Paletten blockieren Straßenbahn

Ein offenbar psychisch gestörter Mann hat am Mittwochabend am Südstadtring mit Paletten eine Straßenbahn gestoppt. Der 32-Jährige hatte die Paletten auf den Schienen gestapelt, der Fahrer musste sie persönlich wegräumen, um seine Fahrt fortzusetzen. Kurz darauf wurde derselbe Mann bei einem Ladendiebstahl erwischt und warf mit Flaschen um sich. Bei seiner Festnahme leistete der Mann erheblichen Widerstand. Polizeibeamte brachten ihn in eine psychiatrische Klinik.


19
April
2018

Pächter sollen auf Pestizide verzichten

Pächter von landwirtschaftlichen Flächen oder anderen Grünflächen der Stadt sollen dazu verpflichtet werden, auf den Einsatz von Pestiziden zu verzichten. Dafür hat sich die Stadtratsfraktion der Grünen ausgesprochen. Ein entsprechender Antrag sieht vor, diese Vorgabe beim Abschluss neuer Pachtverträge oder Vertragsverlängerungen durchzusetzen. In der Begründung hieß es: Pestizide seien für viele Tier- und Pflanzenarten problematisch sowie in Lebensmitteln, Böden und Gewässern nachweisbar. Die Stadt Halle hatte auf Nachfrage 2015 mitgeteilt, auf ihren Flächen selbst keine Pestizide einzusetzen. Laut den Grünen gibt es bisher jedoch keine Vereinbarungen für Flächen die an Dritte verpachtet werden.


19
April
2018

künftig Bibliotheksausweis in der Schultüte?

Erstklässlern in Halle soll ab dem kommenden Schuljahr ein Bibliotheksausweis mit in die Schultüte gelegt werden. Das sieht ein Antrag der Stadtratsfraktion der Linken vor. Danach soll die Verwaltung beauftragt werden, allen Familien von Erstklässlern einen kostenlosen Ausweis anzubieten, der ausschließlich für Kinder gilt. Ziel sei es, den Zugang zu Bibliotheken zu erleichtern und die Leseförderung effizienter zu gestalten. Über den Antrag soll der Stadtrat kommende Woche entscheiden.


Seite 1 von 211, Insgesamt 3154 Einträge.

zurück12345