Nachrichten Übersicht

12
September
2019

Anstieg der Verbraucherinsolvenzen

In Sachsen-Anhalt wurden im ersten Halbjahr 1.208 Verbraucherinsolvenzen beantragt, das sind 5,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Damit wurden Forderungen von insgesamt 41 Millionen Euro gestellt. Dagegen nahm die Zahl der Unternehmensinsolvenzen ab, hier waren es 215 Anträge mit Gesamtforderungen von 229 Millionen Euro, das ist ein deutlicher Rückgang, teilt das Statistische Landesamt mit. Insgesamt blieb die Zahl der Fälle fast unverändert, 114 wurden mangels Masse abgewiesen.


11
September
2019

Fahrerflucht nach Unfall

Heute früh gegen acht Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall, bei dem ein Kind verletzt wurde. Es war mit einem pinkfarbenen Fahrrad auf dem Weg zur Schule, als im Bereich zwischen Kirchnerstraße und Murmansker Straße ein schwarzer PKW den hinteren Teil des Rades anfuhr. Dadurch stürzte das Kind und zog sich Verletzungen zu. Der PKW-Fahrer entfernte sich vom Unfallort. Die Polizei ermittelt zum Unfallhergang und sucht nach möglichen Zeugen.


11
September
2019

Brutaler Schläger gesucht

Die Polizei im Saalekreis fahndet nach einer Gruppe Jugendlicher, die am vergangenen Freitag einen Mann auf dem Bahnhof Hohenthurm angegriffen hat. Er hatte sie gebeten, ihre Musik leiser zu stellen, daraufhin schlug ihn einer mehrfach gegen den Kopf, das Opfer erlitt Knochenbrüche und musste operiert werden. Der Täter trat auch gegen das Fahrrad des Mannes und bedrohte ihn mit dem Tod. Die Tat ereignete sich gegen 23 Uhr. Die Polizei hat die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung gebeten.


11
September
2019

Studie zur Landwirtschaft in Ostdeutschland

Ein Forscherteam der Universität Halle hat in einer Studie erstmals negative Folgen durch so genanntes Landgrabbing in Ostdeutschland nachgewiesen. Damit wird der Erwerb großer Flächen durch Investoren bezeichnet. Die Studie weist nach, dass im Westen Deutschlands 44 Prozent der Flächen Eigentum des Landwirts sind, im Osten nur 30 Prozent. Darüber hinaus tauschen sie ihre Flächen vermehrt untereinander, wodurch ihre Bindung zum Eigentum geringer ist. Aus dem Zusammenhang zwischen der Eigentumsstruktur und der Verbundenheit der Landwirte zur Region sollten nach Ansicht der Forscher auch politische Schlussfolgerungen gezogen werden.


11
September
2019

Umzug von Textilmarkt abgelehnt

Der Planungsausschuss hat gestern die Pläne des Textilmarktes KiK in Ammendorf abgelehnt, auf ein benachbartes Areal zu ziehen. Auf dem Gelände des ehemaligen Straßenbahndepots wurde vor Kurzem ein neues Einkaufszentrum fertiggestellt, wo Platz für einen weiteren Neubau ist. Der Ausschuss sprach sich mehrheitlich gegen einen Umzug aus, weil negative Auswirkungen auf die Einzelhandelssituation in der Innenstadt befürchtet werden. Das Geschäft wollte am neuen Standort seine Verkaufsfläche vergrößern.


11
September
2019

Kammer erwartet Stärkung des Handwerks

Die Handwerkskammer Halle hat die Entscheidung der Berliner Koalitionsfraktionen begrüßt, die Meisterpflicht in mehreren Gewerken wieder einzuführen. Kammerpräsident Keindorf sieht darin ein Zeichen für die Sicherung der Qualität. Somit könnten Fehlentwicklungen behoben werden, die seit der Aufhebung der Meisterpflicht 2004 aufgetreten seien. Als Beispiele nannte Keindorf weniger Auszubildende und Fachkräfte sowie vom Markt verschwindende Betriebe. Geplant ist die Wiedereinführung der Pflicht in voraussichtlich zwölf Gewerken.


10
September
2019

Forscher entdecken Superleiter

Physiker der Uni Halle haben ein neuartiges Material entdeckt, dass bei der Datenverarbeitung erheblich Energie einsparen könnte. Dabei wird eine spezielle Eigenschaft von Elektronen genutzt. Diese werden magnetisch so verändert, dass an der Oberfläche des Nanostruktur-Materials weder Wärme noch elektrische Verluste entstehen. Damit wäre theoretisch die Entwicklung neuer, energiesparender Computer möglich, die bis zu 30 Prozent weniger Energie benötigen als herkömmliche Geräte.


10
September
2019

Mann brutal angegriffen

In Halle wurde am Montagabend ein Mann Opfer einer Gewaltattacke. Laut Polizei wurde der 27-jährige Hallenser im Bereich der Cloppenburger Straße von zwei Unbekannten beleidigt und angegriffen. Sie besprühten ihn mit Reizgas und schlugen ihm ins Gesicht. Das Opfer musste ambulant versorgt werden. Die Suche nach den Tätern läuft.


10
September
2019

Garagenstreit: keine neuen Pachtverträge

Im Streit um neue Pachtverträge für Garagenbesitzer in Halle-Neustadt hat das Landesverwaltungsamt den Beschluss des Stadtrates abgelehnt. Der Beschluss sei rechtswidrig und finanziell nachteilig für die Stadt, so die Begründung der Kommunalaufsicht. Nach dem Beschluss wäre die Stadt künftig Eigentümer der Garagen und damit auch für Instandhaltung oder Abriss verantwortlich. Dadurch würden der Stadt langfristig Mehrkosten von rund 19 Millionen Euro entstehen. OB Wiegand hatte deshalb vorgeschlagen, die alten Verträge für 15 Jahre unverändert weiterlaufenzulassen. Betroffen sind rund 5700 Garagen, die sich auf städtischem Grund befinden.


10
September
2019

Weniger Unfalltote in Sachsen-Anhalt

Die Zahl der Verkehrstoten in Sachsen-Anhalt ist im 1. Halbjahr 2019 leicht zurückgegangen. Nach Angaben des statistischen Landesamtes starben 64 Personen bei Unfällen. Das waren 4 Personen weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum. 1.046 Personen wurden im Straßenverkehr schwerverletzt. Die Zahl der Unfälle insgesamt blieb mit 35.600 nahezu konstant. Deutlich zugenommen haben die Unfälle mit Fußgängern und Radfahrern. Hier gab es auch mehr Tote und Verletzte als im Vorjahr.


10
September
2019

Neue Bäume für den Markt

Der Markt soll grüner werden. So hatte es die Verwaltung im letzten Jahr auf einer Zukunftswerkstatt angekündigt. Am Dienstagmorgen schaffte man grüne Tatsachen. Auf dem Markt wurden elf Kübelbäume aufgestellt. Die Ulmen wurden vor der Marktkirche und dem Kaufhof platziert. Die Bäume sollen im Sommer das Mikroklima in der Innenstadt verbessern. 2020 sollen weitere hinzukommen.


10
September
2019

Stadt informiert über Saaletourismus

In der Saline diskutiert die Stadt zur Stunde mit Bürgern über die Zukunft des Saaletourismus. Dabei geht es um neue Bauvorhaben wie Brücken und Radwege- aber auch den Ausbau der touristischen Infrastruktur auf dem Wasser. Zudem informiert die Stadt über die Entwicklung des Salinemuseums. 2020 soll das Museum für 13 Millionen Euro aus- und umgebaut werden. Anlass ist der 300. Geburtstag der königlich-preußischen Saline.


09
September
2019

Stadt gründet eigene Kohlekommission

Die Stadt Halle und der Saalekreis haben eine eigene Kohlekommission gegründet.Die Kommission soll ein Konzept für den Strukturwandel in der Region Halle-Saalekreis entwickeln.„Ziel sei es, schnellstmöglich Projekte zu erarbeiten, mit denen man einen Ausstieg bewältigen könne. Deutschland wird bis zum Jahr 2038 aus der Energieerzeugung mit Kohle aussteigen.Die Entscheidung stellt betroffene Reviere und Regionen vor große Herausforderungen. Der Kommission gehören neben der Stadt u.a. die Saalesparkasse, das Fraunhofer Institut, der Bauriese Papenburg und die Stadtwerke Halle an.


09
September
2019

Verkehrsunfälle

Zwei Verkehrsunfälle ereigneten sich am heutigen Morgen im Süden der Stadt. In Osendorf kollidierten ein Linienbus und ein LKW. Nach Polizeiangaben verursachte der LKW den Unfall, da er nicht ordnungsgemäß beladen war. Ein Fahrgast im Bus wurde durch Glassplitter verletzt. In der Kasseler Straße zog sich die Fahrerin eines Kleinkraftrades bei einem Unfall, an dem jedoch keine weiteren Personen oder Fahrzeuge beteiligt waren, leichte Verletzungen zu.


09
September
2019

Preise für Radiosender

Der nichtkommerzielle Radiosender Corax ist mehrfach ausgezeichnet worden. Beim Rundfunkpreis Mitteldeutschland der Bürgermedien wurden drei Preise und zwei Anerkennungen an den Sender aus Halle verliehen. Prämiert wurden Beiträge über die Ausbildung von Polizeihunden, das Flugplatzdorf Kursdorf sowie die Soziokultur in Halle-Neustadt. Insgesamt wurden 146 Beiträge von Bürgermedien aus den drei mitteldeutschen Ländern eingereicht.


Seite 2 von 310, Insgesamt 4636 Einträge.