Nachrichten Übersicht

20
September
2021

Niederlage für Wildcats

Handball Bundesliga der Damen. Die Wildcats des SV Union Halle Neustadt haben im Sonntagsspiel eine deutliche Auswärtsniederlage kassiert. Beim Buxtehuder SV unterlagen die Hallenserinnen mit 32:23. Nach gutem Start schlichen sich immer mehr technische Fehler in das Spiel der Wildcats. Trotz der Niederlage will man sich jetzt auf das kommende Heimspiel gegen Rosengarten konzentrieren. Ziel sei es, so früh wie möglich den Klassenerhalt zu sichern.


20
September
2021

Neuer Klimastreik angekündigt

Für Freitag hat die Bewegung Fridays For Future in Halle zu einem Klimastreik aufgerufen. Eine Demonstration ist vom Steintor aus durch die Innenstadt geplant. Bundesweit sind an diesem Tag Aktionen geplant, seit der Pandemie soll es der größte Klimastreik werden. Die Veranstalter kritisieren die Politik der letzten Jahre, die den Klimaschutz immer wieder ausgebremst habe.


17
September
2021

Mann in Landmaschine eingeklemmt

Im Saalekreis ereignete sich heute früh ein schwerer Arbeitsunfall. In einem Betrieb in Barnstädt war ein Mann bei Wartungskontrollen einer Landmaschine unter ein Schneidwerkzeug für Mais geraten und eingeklemmt worden. Ersthelfer konnten den Verletzten mit einem Kabelstapler befreien. Der Mann wurde reanimiert und konnte wiederbelebt werden. Er musste jedoch mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei, als auch das Gewerbeaufsichtsamt untersuchen nun wie es zu dem Unfall kommen konnte.


17
September
2021

Stadtwappen gepflanzt

Besucher der Einheits-Expo in Halle werden am Bahnhof wieder mit dem halleschen Stadtwappen empfangen. Das blumige Wappen wurde an einem Hang in der Nähe des Busbahnhofs am Riebeckplatz angelegt. Es soll in den kommenden Wochen in rot-weißen Farben erstrahlen. Ein ähnliches Wappen hatte es bereits zu DDR- Zeiten am Hauptbahnhof gegeben. Das Blumenbeet ist jedoch nur vor begrenzter Dauer, da die Fläche mittelfristig bebaut werden soll.


17
September
2021

Verkehrsgarten soll saniert werden

Der Verkehrsgarten auf der Peißnitzinsel soll saniert werden. Das sieht ein Antrag der CDU-Fraktion vor. Danach soll die Verwaltung bis Oktober Machbarkeit und Kosten einer Sanierung prüfen. Der Verkehrsgarten befindet sich in einem bedauernswerten Zustand. Das Gelände weise massive Schäden auf und sei eine potentielle Gefahrenquelle, heißt es in der Begründung. Da jedoch immer mehr Menschen in Halle das Rad nutzen, sei der Verkehrsgarten ein wichtiger außerschulischer Lernort.


17
September
2021

Bürohunde im Rathaus?

Dürfen Verwaltungsangestellte in Halle künftig ihre Hunde mit zur Arbeit nehmen? Über diese Frage soll der Stadtrat noch im September entscheiden. Vorausgegangen war ein Antrag der FDP-Stadtratsfraktion aus dem Juli. Nach Ansicht der Liberalen könnten sich Bürohunde positiv auf den Arbeitsaaltag auswirken. Dazu gehörten die Reduzierung von Stress und eine Verbesserung des Betriebsklimas. Die Verwaltung soll beauftragt werden, kurzfristig geeignete Regelungen für eine Zulassung von Bürohunden zu prüfen. Der Antrag war im Juli in den Hauptausschuss verwiesen worden.


17
September
2021

Viele Neuinfektionen unter Jüngeren

Das Corona-Infektionsgeschehen in Halle verlagert sich zunehmend in die jüngeren Altersgruppen. Unter den 20 Neuinfektionen am Donnerstag waren 14 Personen jünger als 30 Jahre. Fünf weitere Personen waren jünger als 50. Ein ähnliches Bild zeigte sich heute. Am Freitag meldete die Stadt 12 Neuinfektionen. Davon war die Hälfte jünger als 18 Jahre. Die 7-Tage Inzidenz sank wieder leicht auf 50. 64,7% der halleschen Bevölkerung sind vollständig geimpft.


17
September
2021

Luftakrobatik auf der Rabeninsel

Auf der Rabeninselbrücke gibt es am Samstag eine Luftakrobatik-Performance. Sie findet im Rahmen des städtischen Kunst- und Kulturformats „Sommer im Quartier“ statt und beginnt am um 16 Uhr. In ihrer Darbietung wird die Tänzerin und Luftakrobatin Anne Scholze mithilfe von Tüchern zwischen der Rabeninselbrücke und der Saale schwingend, verschiedene akrobatische Kunststücke vorführen. Ihre Performance wird von den Musikern Arne Böker, Charlotte Besserer sowie Hans Lauterbach begleitet. Die Aufführung zwischen Brücke und Wasser symbolisiert den nicht geradlinigen Verlauf des Lebens.


17
September
2021

Verletzungspech beim HFC hält an

Das Verletzungspech beim Halleschen FC hält weiter an. Beim Auswärtsspiel gegen den FSV Zwickau zog sich Mittelfeldspieler Jan Löhmannsröben einen Außenbandriss im Knie zu und muss nun operiert werden. Damit ist für den Defensiv-Mann die Saison vorzeitig beendet. Gleiches gilt bereits für die ebenfalls operierten Spieler Zimmerschied, Vollert, Reddemann und Lindenhahn. Trainer Florian Schnorrenberg sprach von einer „ernsten“ Personal- Situation und einem herben Rückschlag für die Mannschaft.


17
September
2021

Verletzter nach Explosion

Eine private Bastelei hat heute Morgen in der Rudolf-Ernst-Weise-Straße eine Explosion ausgelöst. Dabei wurde eine Person verletzt. Laut Polizei hatte ein Mann versucht, ein Stahlfass mit einem Winkelschleifer aufzuschneiden. Durch den Funkenflug entzündeten sich Gase in dem Behälter, es kam zu einer heftigen Verpuffung. Anwohner die den Knall hörten, verständigten die Rettungskräfte. Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.


16
September
2021

Wahlkreisbüro beschädigt

Unbekannte haben das Wahlkreisbüro der Partei "Die Linke" in der Burgstraße in Merseburg beschädigt. Laut Polizei wurden zwei Scheiben zerstört. In unmittelbarer Tatortnähe wurde Werkzeug aufgefunden, bei dem ein Zusammenhang geprüft wird. Kriminaltechniker haben Spuren gesichert. Der polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. Befragungen von Anwohnern ergaben bislang keine weiteren Hinweise. Die Polizei sucht Zeugen, welche etwas gehört oder gesehen haben. Diese können sich unter 03461 / 446 0 bei dem Polizeirevier Saalekreis melden.


16
September
2021

Corona beeinflusst Streetwork in Halle

Die Corona-Pandemie hat offenbar gravierende Auswirkungen auf die Arbeit der Streetworker in Halle. Das geht aus dem Jahresbericht für 2020 hervor. Danach habe die Krise nahezu alle Bereiche und auch die sozialpädagogische Arbeit beeinflusst. Kontaktbeschränkungen hätten zu einer starken psychischen Belastung von Kindern und Jugendlichen geführt. Gleichzeitig wurden soziale Kontakte unterbrochen, hieß es. Virtuelle Konferenzen seien kein dauerhafter Ersatz für persönliche Kontakte und Begegnungen, heißt es weiter. Kritisiert wurde auch der Wegfall eines Transportfahrzeuges und die Personalsituation. Ende 2020 waren von zehn geplanten Stellen im Team nur sieben besetzt. Streetwork ist seit 2018 ein eigenständiges Team und dem Fachbereich Bildung angegliedert. 


16
September
2021

Antrag: Rasen vor Leopoldina freigeben

Die Außenflächen der Akademie der Wissenschaften, Leopoldina am Jägerberg 1 sollen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Das sieht ein Antrag der Fraktion Mitbürger&Die Partei vor. Danach sollen die freien Flächen am Wochenende oder nach Feierabend teilweise von Familien oder jungen Leuten genutzt werden können. Als Begründung nannte die Fraktion den Mangel an innerstädtischen Flächen für junge Erwachsene. Zudem besitze das Areal großes Potential und werde aus Steuergeldern finanziert. Über den Vorschlag muss jedoch noch der Stadtrat abstimmen.


16
September
2021

HFC holt einen Punkt

Im Nachholspiel gegen den FSV Zwickau hat der Hallesche FC am Mittwoch einen Auswärtspunkt geholt. Nach 90 Minuten hieß es 2:2 Unentschieden. Das ersatzgeschwächte Team musste zudem auf den gesperrten Torjäger Terrence Boyd verzichten. Halle damit auf Platz 6 der Tabelle. Am Samstag spielt der HFC erneut auswärts gegen den SV Waldhof Mannheim.


16
September
2021

Kritik an Einbahnstraßen-Plänen

An den Plänen der Stadt, den Hallorenring künftig als Einbahnstraße auszuweisen, gibt es scharfe Kritik aus der Wirtschaft. Die Handwerkskammer Halle erklärte dazu: "Die veränderte Verkehrsführung könnte die Erreichbarkeit der Innenstadt für Handwerkerfahrzeuge verschlechtern". "Umwege zur Baustelle oder zum eigenen Betriebssitz führen zu Wettbewerbsnachteilen des innerstädtischen Gewerbes,“ so Hauptgeschäftsführer Neumann. Der Planungsausschuss hatte am Dienstag dafür gestimmt, den Hallorenring zwischen Glauchaer Platz und Hallmarkt nach einer Sanierung als Einbahnstraße in Richtung Norden auszuführen.


Seite 2 von 482, Insgesamt 7222 Einträge.