Nachrichten Übersicht

03
Dezember
2018

Einbrecher gestellt

Die Polizei hat am Sonntagmorgen in der Merseburger Straße drei mutmaßliche Einbrecher gestellt. Die Männer waren in ein Fahrradgeschäft eingebrochen und hatten mehrere E-Bikes im Wert von 15.000 gestohlen. Mit der Beute kamen sie allerdings nicht weit. Bei dem Einbruch hatten sie den Alarm ausgelöst, woraufhin der Ladeninhaber zum Tatort eilte und die Polizei verständigte. Die konnte die Täter kurz darauf samt Beute schnappen.


03
Dezember
2018

Fördermittel für Kita-Sanierung

Die Stadt Halle hat heute Förderbescheide über 3,3 Millionen Euro aus dem STARK-III-Programm erhalten. Die Mittel fließen in die Sanierung von zwei Kitas und einer Schulturnhalle. Bessere Wärmedämmung und Barrierefreiheit stehen bei den Bauarbeiten in der „Kinderinsel“ am Riebeckplatz auf dem Plan. In der Krausenstraße wird die Kita „Stadtzwerge“ ebenfalls energetisch saniert. Das dritte Projekt ist die Turnhalle des Südstadt-Gymnasiums. In den vergangenen drei Wochen hat Halle insgesamt 14 Millionen Euro aus dem Förderprogramm erhalten.


03
Dezember
2018

Gewerkschaft warnt vor Altersarmut

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten befürchtet Altersarmut in größerem Ausmaß als bisher angenommen. Allein in Halle würden rund 33.000 Arbeitnehmer künftig eine Rente unterhalb der Grundsicherung bekommen. Die Gewerkschaft beruft sich auf Analysen des Pestel Instituts für Systemforschung in Hannover. Arbeitgeber in Branchen wie dem Gastgewerbe seien in der Pflicht und sollten Vollzeitstellen schaffen, statt Aushilfen für wenige Wochenstunden einzustellen. Derzeit liegt die Schwelle für Alters-Hartz-IV bei 740 Euro im Monat.


30
November
2018

Festnahme nach Diebstahl

Ein 30-Jähriger wurde gestern nachmittag nach einem Diebstahl festgenommen. In einem Supermarkt in der Liebenauer Straße hatte er Waren in der Kleidung versteckt und verließ das Geschäft. Als er vom Personal angesprochen wurde, stieß er die Mitarbeiter weg und flüchtete. In einem benachbarten Park konnte ihn die Polizei stellen. Bei der Durchsuchung stellten die Beamten ein Messer sicher.


30
November
2018

Tödlicher Unfall

In Merseburg ist gestern abend ein Mopedfahrer bei einem Unfall ums Leben gekommen. Der 55-Jährige war auf der August-Bebel-Straße unterwegs und stieß hinter der Kreuzung zur B91 an eine Bordsteinkante. Das Fahrzeug geriet auf den Gehweg, wo es gegen eine Straßenlaterne prallte. Der Fahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.


30
November
2018

Mehr Touristen in Sachsen-Anhalt

Die Gästezahlen in Sachsen-Anhalt sind in den ersten drei Quartalen um 0,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Nach Angaben des Statistischen Landesamts wurden in den Beherbergungsbetrieben und auf Campingplätzen rund 2,6 Millionen Gäste registriert. Sie buchten 6,3 Millionen Übernachtungen, das ist ein Anstieg um 0,5 Prozent. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer betrug 2,4 Tage. Damit wurde auch nach dem Reformationsjahr das hohe Niveau gehalten, allerdings ging die Zahl der Besucher aus dem Ausland deutlich zurück.


29
November
2018

16. Impronale wird eröffnet

In Halle wird am Freitag die 16. Impronale eröffnet. Das Improvisationstheater-Festival bringt von Donnerstag, 29. November, bis Sonntag, 2. Dezember, internationale Größen der Improvisationstheaterszene nach Halle. In diesem Jahr sind Schauspielerinnen und Schauspieler aus Frankreich, Großbritannien, Italien, Österreich und der Schweiz zu Gast. Die Stadt Halle (Saale) unterstützt das Festival finanziell.


29
November
2018

Intecta-Kaufhaus bald Kunsthalle?

Soll das Intecta-Kaufhaus in der Ulrichstraße eine Kunsthalle werden oder nicht? Ein entsprechender Vorschlag wurde am Mittwoch im Kulturausschuss diskutiert. Medienberichten zufolge will der Eigentümer das Gebäude der Stadt für diese Zwecke zur Verfügung stellen. Die Stadt sucht seit längerem eine Kunsthalle um ihren Status als Kulturstadt zu stärken. Der Intecta-Vorschlag stößt bisher jedoch auf ein geteiltes Echo. Während Oberbürgermeister Wiegand sich begeistert zeigt, sind viele Stadträte dagegen. Dabei geht es auch um die unklare Finanzierung des Vorhabens.


29
November
2018

Weniger Arbeitslose in Halle

Die Zahl der Arbeitslosen in Halle ist im November weiter gesunken. Laut Agentur für Arbeit waren Ende des Monats 9.314 Personen erwerbslos gemeldet, das waren 179 weniger als im Oktober. Die Quote sank auf 8,0 Prozent. Die Unternehmen der Region meldeten rund 4000 offene Stellen. Im Saalekreis sind gegenwärtig 6.368 Frauen und Männer arbeitslos. Sachsen-Anhalt–weit sind aktuell 79.900 Menschen ohne festen Job. Weitere 40.000 befinden sich in Qualifizierungs- oder Umschulungsmaßnamen.


29
November
2018

Tod der Schülerin war tragischer Unfall

Die vor drei Wochen bei einem Balkonsturz getötete Schülerin aus Halle-Neustadt starb durch einen tragischen Unfall. Das bestätigte die zuständige Staatsanwaltschaft auf Nachfrage von TV Halle. Die polizeilichen Ermittlungen seien abgeschlossen. Ein Fehlverhalten der Polizei könne ausgeschlossen werden, hieß es. Im Vorfeld waren dazu auch beteiligte Polizeibeamte befragt worden. Am 8. November war die 15-Jährige vom Balkon eines Mehrfamilienhauses gestürzt. Unmittelbar zuvor sollte sie wegen Schulschwänzerei von der Polizei abgeholt und dem Jugendarrest zugeführt werden. Die Ermittlungen zu den genauen Todesumständen führt jetzt die Staatsanwaltschaft Halle.


29
November
2018

MZ stellt einzigartigen Bildband vor

Zum Abschluss der erfolgreichen MZ-Stadtteilserie „Meine Stadt-Feine Stadt“ ist ein Bildband erschienen. In dem 380 Seiten starken Buch reflektieren Hallenser ihre Stadtviertel, Quartiere und Kieze selbst. Mehr als 16 Monate lang hatten MZ-Reporter an den Geschichten recherchiert. Das Buch soll am kommenden Montag im Rahmen einer Podiumsdiskussion im Medienhaus der Mitteldeutschen Zeitung vorgestellt werden. Als Gäste werden u.a. Schauspieler Matthias Brenner, Steintor-Chef Rudenz Schramm, Wasserspringer Andreas Wels und Oberbürgermeister Wiegand erwartet. Die öffentliche Diskussionsrunde am 3. Dezember beginnt um 18 Uhr, der  Eintritt ist frei.


29
November
2018

Tausende Schuhkartons für Osteuropa

In Halle ist die alljährliche Benefiz-Sammelaktion „Weihnachten im Schuhkarton“  erfolgreich zu Ende gegangen.
Nach Angaben der Sammelstellen-Leiterin wurden 3455 Pakete gepackt und auf die Reise geschickt. Darüber hinaus wurden über 4000 Euro an Spenden für den Transport gesammelt. 60 ehrenamtliche Helfer hatten sich wochenlang für die Aktion engagiert. "Weihnachten im Schuhkarton" ist eine Geschenke-Aktion für notleidende Kinder in Osteuropa. Die Päckchen enthalten neben Spielzeug auch Bekleidung oder Schulsachen.


28
November
2018

Hasi-Debatte: Schwere Vorwürfe gegen Wiegand

Halles Stadtratsfraktion Die Linke will per Antrag den Erhalt des soziokulturellen Zentrums "Hasi" im Stadtrat erwirken. Der Antrag verfolge das Ziel, die Nutzung des Objektes auf rechtlich sichere und nachhaltige Füße zu stellen, hieß es. Die HWG solle angewiesen werden, die Entwicklung des Objektes als Wohnflächen auszusetzen und nicht weiter voranzutreiben. Die hallesche FDP-Fraktion übte unterdessen heftige Kritik an der Stadtverwaltung im Umgang mit den Hasi-Unterstützern. OB-Kandidat Silbersack forderte Oberbürgermeister Wiegand auf, die Zusammenarbeit mit dem Capuze e.V. einzustellen. Der Verein habe offenbar die Kontrolle über seine Unterstützer verloren. Als Beispiel nannte er die jüngste Hausbesetzung oder die Blockade von Baustellen. Silbersack sprach sogar von Anarchie. In dem die Stadtspitze diese Leute dulde und aufwerte, vertrete sie nicht mehr die Menschen, die sich an Recht und Gesetz hielten.


28
November
2018

Tödlicher Unfall im Saalekreis

Bei einem schweren Verkehrsunfall im Saalekreis ist am Mittwoch ein Mensch ums Leben gekommen. Laut Polizei waren gegen 10:30 Uhr zwischen Hohenweiden und Röpzig zwei Pkw frontal zusammengestoßen. Aus noch ungeklärter Ursache war eines der Fahrzeuge auf die Gegenspur geraten. Der 62-jährige Fahrer erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Die 58-jährige Fahrerin des anderen Unfallautos wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. An der Unfallstelle kam es bis zum frühen Nachmittag zu Verkehrsbehinderungen.


28
November
2018

Trinkwasserpreise in Halle stabil

Die Trinkwasserpreise in Halle sollen auch 2019 und 2020 stabil bleiben. Das teilten die Stadtwerke am Mittwoch mit. Damit hält die Hallesche Wasser und Stadtwirtschaft GmbH den Trinkwasserpreis seit gut 11 Jahren konstant. Auch die Preise für Schmutzwasser sollen nicht steigen. Möglich sei dies durch weitere Effizienzsteigerungen und Kosteneinsparungen im Unternehmen.


Seite 2 von 255, Insgesamt 3819 Einträge.