Nachrichten - News

23
September
2022

Verbraucherschutz kontrolliert Fleischbetriebe

Bei Schwerpunktkontrollen in Unternehmen der Fleischwirtschaft in Sachsen-Anhalt hat das Landesamt für Verbraucherschutz diverse Vertöße festgestellt. Das betraf vor allem die Einhaltung der Arbeitszeiten und des Arbeitsschutzes. Insgesamt wurden im letzten Jahr 21 Unternehmen kontrolliert. Im Ergebnis wurde in 14 von 20 revidierten Betrieben die Arbeitsschutzorganisation als geeignet, in fünf Betrieben als teilweise und in einem Betrieb als nicht geeignet eingestuft. In 14 Betrieben wurden verschiedene Verstöße gegen das Arbeitszeitgesetz ermittelt. Am häufigsten kam es zu einer Überschreitung der gesetzlich zulässigen werktäglichen Arbeitszeit von 10 Stunden. Es wurden insgesamt sechs Bußgeldverfahren eingeleitet. 2080 Beschäftigte wurden im Rahmen von befristeten und unbefristeten Arbeitsverträgen in die Hauptbetriebe übernommen. Deutsche Schlachthöfen und Zerlegebetrieben waren im Jahr 2020 wegen unzureichendem Arbeitsschutz und der dadurch verursachten hohen Anzahl von Arbeitsunfällen in die Kritik geraten. Auch in Sachsen-Anhalt sind die Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie immer wieder Anlass für Negativschlagzeilen.


23
September
2022

Herbstputz-Aktionen

Nicht nur im Frühjahr, auch im Herbst sind die Bürger zum Putzen aufgerufen. Vom 14. bis 20. Oktober können sich Vereine, Unternehmen und Hausgemeinschaften an Aktionen in der Stadt beteiligen. Dabei sollen Grünflächen, Spielplätze und andere öffentliche Bereiche gereinigt werden. Anmelden können sich Interessierte beim städtischen Dienstleistungszentrum Bürgerbeteiligung. Nach Absprache wird das Bereitstellen von Mülltüten sowie der Abtransport organisiert.


23
September
2022

Anstieg der Neuinfektionen

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in der Stadt Halle ist wieder leicht gestiegen. In der zurückliegenden Woche wurden 766 neue Fälle registriert. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg im Vergleich zum Freitag der Vorwoche leicht auf 321. Aktuell gelten 1.499 Personen als infiziert, 37 von ihnen werden stationär behandelt. Es wurden zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona gemeldet.


23
September
2022

Sport am Wochenende

Gleich mehrere sportliche Highlights stehen am Wochenende in Halle auf dem Programm. Basketball im Doppelpack gibt es am Samstag in der SWH.arena in Neustadt. Die Männer wie auch die Frauen des MBC treten in Testspielen gegen zwei hochkarätige tschechische Teams an. Um 17 Uhr treffen die Wölfe auf ERA Nymburk, 19.30 Uhr empfangen die GISA Lions die Gäste aus Komotau. Am Sonntag geht’s im Sparkassen-Eisdom weiter, die Saale Bulls erwarten im ersten Heimspiel der Saison die Tilburg Trappers. Beginn ist 15 Uhr.


23
September
2022

MDM: Kilometerpaten gesucht

Für den ersten Mitteldeutschen Marathon nach der Corona-Pause werden wieder so genannte Kilometerpaten gesucht. Sie sollen am Rand der Laufstrecke mit ihren Aktionen für Begeisterung sorgen und die Teilnehmer motivieren. Das kann mit Straßenkunst, Plakaten, Musik oder einfach Getränken geschehen. Im Stadtgebiet führt die Route des Händel-Halbmarathon von der Innenstadt über den Gimritzer Damm zur Heide und über das Riveufer zurück in die Innenstadt.


23
September
2022

Neue Klimaproteste in Halle

Weltweit wurde am Freitag für mehr Klimaschutz demonstriert. An den Protesten beteiligten sich auch Hunderte Klimaaktivisten in Halle. Aufgerufen hatte das Bündnis Fridays for Future. Nach einer Auftaktkundgebung am Steintor zogen die Aktivisten zum August- Bebel- Platz, wo ein großes Banner enthüllt wurde. Das zentrale Motto des 11. globalen Klimastreiks lautete „People Not Profit“. Die Proteste richteten sich gegen Konzerne, die ihre Interessen über Menschenleben stellen. Außerdem fordern die Klimaaktivisten von der Bundesregierung ein Sondervermögen für den Klimaschutz in Höhe von 100 Mrd. Euro.


22
September
2022

Grüne fordern Polizei-Fahrradstaffeln

Sachsen-Anhalts Grüne fordern seit längerem schon Fahrradstaffeln bei der Polizei einzuführen. In der heutigen Anhörung im Ausschuss für Inneres und Sport wurden nun Erfahrungen aus anderen Kommunen analysiert.  So habe man in Niedersachsen, Berlin, Hannover oder auch Braunschweig positive Erfahrungen gemacht. In den Städten habe man das Ansehen der Polizei und die Akzeptanz von Verkehrsregeln steigern konnten. Polizeibeamtinnen und -beamte auf dem Rad zu begegnen, erleichtert die Kommunikation und biete einen Austausch auf „Augenhöhe“ an. Auch der ADFC Sachsen-Anhalt empfahl auch aus Sicht der Radfahrenden in Magdeburg und Halle eine Fahrradstaffel. Evaluiert wurden auch die Sicherheitsrisiken. Grünen-Sprecher Sebastian Striegel sagte „Die Fahrradstaffel holt die Polizei raus aus dem Auto und bringt sie näher an die Menschen. Für die Beamtinnen und Beamten wird dabei ein zusätzliches Einsatzmittel erschlossen. Mit der Fahrradstaffel wird die Polizei zur wichtigen Akteurin in der Mobilitätswende, weil durch sie auch die Perspektive von Radfahrenden in die polizeiliche Kontrollpraxis einfließen kann.“, so Striegel.


22
September
2022

Notunterkunft im Maritim schließt

Die Stadt Halle schließt zum 31. Oktober die Notunterkunft für ukrainische Flüchtlinge am Riebeckplatz. Grund sind die stark gesunkene Zahl an Bewohnern sowie deren Rechtskreiswechsel zum Jobcenter. Damit werden die Kosten vom Land nicht mehr erstattet. Die Stadt hat deutlich mehr Flüchtlinge aufgenommen als die Quote vorsieht. Für die rund 300 Bewohner des ehemaligen Hotels hat die Stadt Wohnungen angemietet.


Seite 1 von 947, Insgesamt 7569 Einträge.

zurück12345